Laborwaagen | Waagen für das Labor | METTLER TOLEDO
Laborwaagen – Auswahl der besten Laborwaage

Wägen im Labor

Laborwaagen und Wägelösungen

 

Wägen im Labor – Laborwaagen

Worin liegt der Unterschied zwischen Masse und Gewicht?

Die Wörter „Masse“ und „Gewicht“ werden häufig synonym verwendet. Beide Werte werden dur...

Worin liegt der Unterschied zwischen Masse und Gewicht?

Die Wörter „Masse“ und „Gewicht“ werden häufig synonym verwendet. Beide Werte werden durch Wägen ermittelt, jedoch ist der Unterschied zwischen Masse und Gewicht für Laborwaagen entscheidend. Wird die Masse ermittelt, ermittelt man die Materialmenge in einem entsprechenden Objekt. Sie ist unabhängig vom Standort und bleibt, unabhängig von seiner Umgebung, gleich.

Die Masse wird durch einen Vergleich unter Verwendung einer Waage bestimmt. Das Kilogramm ist die SI-Einheit der Masse; sie entspricht der Masse des internationalen Kilogrammprototyps (IPK), dem Körper, von dem das Maß ursprünglich abgeleitet wurde.

Das Gewicht eines Objekts gibt an, wie stark sich die Schwerkraft auf das Objekt auswirkt. Die SI-Einheit für Gewichte ist Newton (= 1 kg x m/s2). Ein Objekt mit einer Masse von 1,0 kg wiegt auf der Erdoberfläche ca. 9,81 Newton (mit der Erdanziehungskraft multiplizierte Masse). Das Gewicht eines Objekts auf einem Berg wird aufgrund von Unterschieden bei der Anziehungskraft geringer ausfallen als auf Meereshöhe – eine Waage mit einer hohen Genauigkeit- bzw. eine Laborwaage ist in der Lage, solche Unterschiede zu erkennen.

Die Neudefinition des Kilogramms ist für 2018 vorgesehen. Im Dokument zur Neudefinition des Kilogramms finden Sie weiterführende Informationen zum Thema.

Obwohl Masse und Gewicht unterschiedliche Einheiten sind, wird sowohl der Vorgang zur Ermittlung des Gewichts als auch der Masse als Wägen bezeichnet.

 

Wie arbeiten elektronische Waagen? Was versteht man unter elektromagnetischer Kraftkompensation?

Bei mechanischen Waagen wird eine Probe auf ein Ende des Balkens gelegt und das Referenzgewicht auf das andere, bis beide sich in völligem Gleichgewicht befinden. Der Summenwert der Gewichte ist die Probenmasse.

Elektronische Präzisionswaagen, Analysenwaagen und Mikrowaagen hoher Genauigkeitsklassen arbeiten mit sensorgestützter elektromagnetischer Kraftkompensation. Auf einem frei beweglichen Balken wird eine Spule in ein permanentes Magnetfeld eingebracht. Der Strom eines optoelektronischen Sensors hält die Position mit einer Genauigkeit von über einem Tausendstel Millimeter aufrecht. Der Sensor erfasst beim Auflegen des Objekts auf die Waagschale Veränderungen der vertikalen Position. Der Spulenstrom wird hierdurch so geändert, dass die ursprüngliche Position wieder eingenommen wird. Je mehr Gewicht in die Waagschale gelegt wird, desto mehr Strom ist zum Ausgleich erforderlich. Dieser Vorgang wird dann digital angezeigt.

 

Laborwaagen und Ablesbarkeit

Zu den gebräuchlichen Laborwaagenarten gehören die Ultramikro-, Mikro-, Semimikro-, Analysen- und Präzisionswaagen.

Als Ablesbarkeit einer Waage wird die kleinste an der Anzeige ablesbare Differenz zweier Messwerte bezeichnet. Bei einer Digitalanzeige ist dies der kleinste Ziffernschrittwert, der auch als Teilungswert bezeichnet wird. Die Ablesbarkeit einer Waage entspricht nicht ihrer Wägegenauigkeit.

Eine Leistungseinschränkung durch verschiedene Gerätemerkmale ist möglich. Die wichtigsten Größen sind die Wiederholbarkeit (RP), die Exzentrizität (EC), die Nichtlinearität (NL) und die Empfindlichkeit (SE).

In unserem Videokurs zu Laborwaagen Grundlagen und Wägeeinflüsse werden die grundlegenden Konzepte einer guten Wägepraxis erläutert.

 

So wählen Sie die richtige Laborwaage

Für genaue Messergebnisse ist Folgendes zu beachten:

  • Erforderliche Wägegenauigkeit -> bestimmt die Obergrenze der zulässigen Messunsicherheit der Waage zur Gewährleistung von Prozesstoleranzen, beispielsweise 1 %.
  • Sicherheitsfaktor -> gewährleistet, dass die Wägegenauigkeit selbst bei im Laufe der Zeit eintretenden Veränderungen aufrechterhalten wird.
  • Das erforderliche kleinste zu wägende Nettogewicht -> die von der Laborwaage zu gewährleistende Mindesteinwaage (entsprechend der Messunsicherheit und/oder Prozesstoleranzen des Kunden)
  • Das größte zu wägende Gewicht (einschließlich Tara) -> bestimmt die Höchstlast (max) der Laborwaage
  • Umgebungsbedingungen und Wägeanwendung -> bestimmen weitere Eigenschaften der Laborwaagen

Stellen Sie sicher, dass Sie eine Laborwaage wählen, die IHREN Prozessanforderungen und entsprechenden Toleranzen gerecht wird.

Die Good Weighing Practice™ (GWP®) ist eine universell einsetzbare Methode zur Auswahl und Prüfung von Waagen. Als globaler Standard kann sie in jedem Industrie- und Arbeitsbereich für neue oder vorhandene Wägesysteme eingesetzt werden. GWP® liefert einen dokumentierten Nachweis für reproduzierbare Wägeergebnisse in Übereinstimmung mit allen aktuellen Qualitätsstandards.

GWP® gilt im Bereich Laborwaagen als Maßstab. Sie bietet zuverlässige Produktqualität und sorgt für die Einhaltung behördlicher Vorschriften. Dabei bestimmen zwei wesentliche Punkte über die Qualität:

  • Die Wägekapazität muss höher ausfallen als die voraussichtlich größte vom Benutzer zu wägende Bruttolast.
  • Die Mindesteinwaage des Wägeinstruments für die erforderliche Genauigkeit, einschließlich des Sicherheitsfaktors, muss kleiner ausfallen als die voraussichtlich kleinste vom Benutzer zu wägende Last.

 

Was ist die Auflösung eines Laborwägeinstruments?

Die Auflösung ist der Grad, bis zu dem Belastungsänderungen von der Waage erfasst werden können. Dieser wird üblicherweise als eine Anzahl an Punkten ausgedrückt. Es ist die Höchstlast (in g) geteilt durch die Ablesbarkeit (in g).

Eine Analysenwaage mit einer Höchstlast von 200 g und einer Ablesbarkeit von 0,00001 g hat eine Auflösung von 20 Millionen Punkten. Die mit einer Milliarde Punkten höchste Auflösung unter den METTLER TOLEDO Komparatorwaagen bietet die Komparatorwaage M1.

 

Welche Toleranzen gelten bei Wägeprozessen?

Toleranzen bestimmen darüber, ob eine Laborwaage den Prozessanforderungen genügt und welche Abweichungen zulässig sind. Toleranzen setzen die Kriterien für eine Gut/Schlecht-Bewertung. Toleranzen ergeben sich aus einer Vielzahl von Quellen, darunter gesetzliche Behörden, herstellende Industriezweige und der Prozess selbst.

  • Gesetzliche Toleranzen:
    Die durch OIML R76 bzw. NIST Handbook 44 (nur USA) festgelegten gesetzlichen Toleranzen gelten für die eichamtlichen Voraussetzungen. Diese Toleranzen sind sehr breit gefasst und werden von Laborwaagen leicht erfüllt. Dasselbe gilt für das Wägen am unteren Ende des Messbereichs.
  • Herstellertoleranzen:
    Herstellertoleranzen stellen sicher, dass die Geräte den Spezifikationen des Herstellers entsprechen. Herstellertoleranzen berücksichtigen keine nutzerspezifischen Prozessanforderungen und eignen sich nicht für die Verbesserung des Wägeprozesses.
  • Prozesstoleranzen:
    Besondere vom Nutzer festgelegte Prozesstoleranzen unterstützen Verbesserungen des Prozesses und Einsparungen bei Material, Abfall und Nacharbeiten. Für Laborwaagen in eichpflichtigen Anwendungen sollten neben den gesetzlichen Toleranzen Prozesstoleranzen angewendet werden. Weitere Informationen zu GWP Verification® von METTLER TOLEDO finden Sie unter: Good Weighing Practice.

    Gesetzliche Toleranzen schützen Verbraucher, berücksichtigen aber nicht spezielle Herstelleranforderungen. Die Optimierung der Prozesstoleranzen kann sich erheblich auf die Prozessrentabilität auswirken.

 
Analysenwaagen

Die Analysenwaagen von METTLER TOLEDO sind weltweit unübertroffen. Die perfekte Kombination aus Höchstleistung, Zuverlässigkeit und Bedienungsfreundlichkeit.

Mettler-Toledo Precision Balances

Präzisionswaagen von METTLER TOLEDO sind weltweit führend in puncto Zuverlässigkeit und hochpräzises Wägen – und zwar sowohl im Labor als auch in rauen Industrieumgebungen.

Mikrowaagen

Die Grenzen des Wägens überschreiten: Excellence Mikrowaagen und Ultramikrowaagen bieten selbst bei kleinsten Probenmengen unübertroffene Genauigkeit.

Automatisierte Pulver- und Flüssigkeitsdosierung

Automatische Dosierung frei fliessender Pulver in Mengen von 1 mg bis 5 g mit optionaler Flüssigdosierung, um den Vorgang einfacher und sicherer zu machen.

Good Weighing Practice™ (GWP®)

GWP® ist ein globaler Wägestandard, der von jedem beliebigen Hersteller in jedem Industrie- und Arbeitsbereich auf neue oder bereits vorhandene Wägesysteme angewandt werden kann.

Feuchtebestimmer

Die Halogen Feuchtebestimmer von METTLER TOLEDO gewährleisten eine zuverlässige Feuchtebestimmung innerhalb weniger Minuten.

Massenkomparatoren

Massenkomparatoren setzen den Standard in der Massenmetrologie und gewährleisten die Rückverfolgbarkeit auf das internationale Urkilogramm.

Prüfgewichte

Wählen Sie verschiedene Gewichte, um Ihre Waage über einen großen Bereich von 50 µg bis 5000 kg zu testen, und optimieren Sie Ihre Kalibrierprozesse mit intelligentem Zubehör.

Lösungen für Spezialanwendungen und einzelne Marktsegmente

Gold- und Karatwaagen, Stent- und Filterwägelösungen, Kalibrierlösungen für Mikro-, Einkanal- und Mehrkanalpipetten – wir bieten ein umfassendes Portfolio, maßgeschneidert für Ihre Anforderungen.

Anwendungen

Wägeanwendungen im Labor

Publikationen

Service

+43 1 604 1990
Service anrufen

Software und Zubehör

Zubehör

Drucker
Zubehör für die Handhabung von Gewichten
Dosing Accessories
Dichtebestimmung

Drucker und Druckerzubehör

Zubehör für Gewichte

Dosing Accessories

Dichtebestimmung

Hochwertige Matrixetikettendrucker oder tintenfreie Thermotransferdrucker für besseres Datenmanagement, weniger Übertragungsfehler und schnellere Prozesse.
Umfassendes Zubehörangebot für den professionellen Umgang mit Gewichten.
Automated powder and liquid dispensing for increased user safety, time and cost saving and error reduction.
Dichtekits und Zubehör für eine einfache und genaue Dichtebestimmung von festen, flüssigen und porösen Substanzen auf Präzisions- oder Analysenwaagen.
Probenhandhabung
Antistatik-Lösungen
Filterwäge-Zubehör
Pipettentest

Probenhandhabung

Antistatik-Lösungen

Filterwäge-Zubehör

Pipettentest

Zubehör zur praktischen, fehlerfreien sowie sicheren Probenvorbereitung und -übertragung.
Einzelne Antistatik-Komponenten und integrierte Lösungen zur Erkennung und Beseitigung elektrostatischer Einflüsse von Proben und Gefässen.
Filterwägelösungen zur gravimetrischen Feinstaubbestimmung in Abgas- und Verdunstungsemissionen.
Pipettentestkits und Verdunstungsfallen zur Gewährleistung der einwandfreien Funktion Ihrer Pipetten.
Zubehör für Feuchtebestimmer
Waagschalen und Windschutz
Wägetische
Instrumentschutz

Zubehör für Feuchtebestimmer

Waagschalen und Windschutz

Wägetische

Instrumentschutz

Komplettes Angebot an Zubehör und Verbrauchsmaterialien für Feuchtebestimmer, das für eine genaue und wiederholbare Bestimmung des Feuchtegehalts erforderlich ist.
Windschutz, Waagschalen, Karat-Waagschalen und magnetische Abschirmungen für eine bessere Wägeleistung und zuverlässigere Ergebnisse.
Höhenverstellbare Wägetische bieten eine stabile Oberfläche zum Wägen und einen ergonomischen Arbeitsbereich für alle Arten von Laborwaagen.
Verschiedene Schutzhüllen und Transportkoffer schützen Ihre Waage vor Schmutz und Schäden. Diebstahlsicherungen bieten maximalen Schutz Ihrer Instrumente.
Zubehör für berührungsfreie Bedienung, Stative, Anzeigen und Datenlesegeräte
Abfüllprozesskontrolle
Schnittstellen, Kabel und Stromversorgungen
Software für Waagen

Zubehör für berührungsfreie Bedienung, Stative, Anzeigen und Datenlesegeräte

Automatische Zufuhr kleiner Objekte

Schnittstellen, Kabel und Stromversorgungen

Software für Waagen

Grosse Auswahl an Peripheriegeräten für eine bessere Ergonomie und ein einfaches Datenmanagement, einschliesslich Barcodescannern, RFID-Lesegeräten, optischen Sensoren und Anzeigen.
Automatisches System zur direkten Zufuhr von Kapseln, Tabletten oder kleinen elektronischen und mechanischen Komponenten auf die Waage.
Schnittstellen, Kabel und Stromversorgungen für Ihre Laborinstrumente.
Softwarelösungen für fehlerfreie Datenverwaltung, Kalibrierung mit Massenkomparatoren und Pipettenkalibrierung sowie für verschiedene Wägeanwendungen.
Drucker

Hochwertige Matrixetikettendrucker oder tintenfreie Thermotransferdrucker für besseres Datenmanagement, weniger Übertragungsfehler und schnellere Prozesse.

Zubehör für die Handhabung von Gewichten

Umfassendes Zubehörangebot für den professionellen Umgang mit Gewichten.

Dosing Accessories

Automated powder and liquid dispensing for increased user safety, time and cost saving and error reduction.

Dichtebestimmung

Dichtekits und Zubehör für eine einfache und genaue Dichtebestimmung von festen, flüssigen und porösen Substanzen auf Präzisions- oder Analysenwaagen.

Probenhandhabung

Zubehör zur praktischen, fehlerfreien sowie sicheren Probenvorbereitung und -übertragung.

Antistatik-Lösungen

Einzelne Antistatik-Komponenten und integrierte Lösungen zur Erkennung und Beseitigung elektrostatischer Einflüsse von Proben und Gefässen.

Filterwäge-Zubehör

Filterwägelösungen zur gravimetrischen Feinstaubbestimmung in Abgas- und Verdunstungsemissionen.

Pipettentest

Pipettentestkits und Verdunstungsfallen zur Gewährleistung der einwandfreien Funktion Ihrer Pipetten.

Zubehör für Feuchtebestimmer

Komplettes Angebot an Zubehör und Verbrauchsmaterialien für Feuchtebestimmer, das für eine genaue und wiederholbare Bestimmung des Feuchtegehalts erforderlich ist.

Waagschalen und Windschutz

Windschutz, Waagschalen, Karat-Waagschalen und magnetische Abschirmungen für eine bessere Wägeleistung und zuverlässigere Ergebnisse.

Wägetische

Höhenverstellbare Wägetische bieten eine stabile Oberfläche zum Wägen und einen ergonomischen Arbeitsbereich für alle Arten von Laborwaagen.

Instrumentschutz

Verschiedene Schutzhüllen und Transportkoffer schützen Ihre Waage vor Schmutz und Schäden. Diebstahlsicherungen bieten maximalen Schutz Ihrer Instrumente.

Zubehör für berührungsfreie Bedienung, Stative, Anzeigen und Datenlesegeräte

Grosse Auswahl an Peripheriegeräten für eine bessere Ergonomie und ein einfaches Datenmanagement, einschliesslich Barcodescannern, RFID-Lesegeräten, optischen Sensoren und Anzeigen.

Abfüllprozesskontrolle

Automatisches System zur direkten Zufuhr von Kapseln, Tabletten oder kleinen elektronischen und mechanischen Komponenten auf die Waage.

Schnittstellen, Kabel und Stromversorgungen

Schnittstellen, Kabel und Stromversorgungen für Ihre Laborinstrumente.

Software für Waagen

Softwarelösungen für fehlerfreie Datenverwaltung, Kalibrierung mit Massenkomparatoren und Pipettenkalibrierung sowie für verschiedene Wägeanwendungen.

  • Veranstaltungen
 
 
 
 
 
 
 
Thank you for visiting www.mt.com. We have tried to optimize your experience while on the site, but we noticed that you are using an older version of a web browser. We would like to let you know that some features on the site may not be available or may not work as nicely as they would on a newer browser version. If you would like to take full advantage of the site, please update your web browser to help improve your experience while browsing www.mt.com.