Feuchtebestimmung - Feuchtegehalt bestimmen | METTLER TOLEDO

Feuchtebestimmung

Verwendung eines Moisture Analyzers oder Trocknungsofens zur Bestimmung des Feuchtegehalts

Was ist die Trocknungsofenmethode?

Die Trocknungsofenmethode ist eine thermogravimetrische Methode (Gewichtsverlust), bei der die Probe für einen festgelegten Zeitraum bei einer konstanten Temperatur getrocknet wird. Der Feuchtegehalt wird bestimmt, indem die Probe jeweils vor und nach der Trocknung gewogen und die Differenz bestimmt wird.

Wie werden Proben im Trocknungsofen und im Moisture Analyzer erhitzt?

Im Trocknungsofen werden Proben durch Konvektion erhitzt. Das bedeutet, dass die Proben dieselbe Temperatur haben wie der Trocknungsofen. Wenn ein Moisture Analyzer verwendet wird, wird die Probe erhitzt und getrocknet, indem sie Infrarotstrahlung vom Heizelement absorbiert. Die Temperatur und Trocknungszeit der Probe sind von ihren Absorptionseigenschaften abhängig.

Sind Feuchte und Wasser nicht dasselbe?

Dies ist ein häufiger Irrtum. Es wird von Feuchte gesprochen, wenn eine Substanz bei Erwärmung verdampft. Wasser fällt zwar in diese Kategorie, aber es gibt auch andere Substanzen wie Alkohol oder Lösemittel, die verdunsten.

Ich habe viele verschiedene Proben (flüssige, pastöse, feste, pulverförmige). Welche Methode sollte ich für die Feuchtebestimmung verwenden?

Im Allgemeinen sind alle Arten von Proben sowohl für den Trocknungsofen als auch für den Halogen Moisture Analyzer geeignet. Welche Methode für Ihre Anwendungen am besten geeignet ist, hängt davon ab, wie schnell Sie die Ergebnisse benötigen und ob Sie eine offizielle Methode verwenden müssen. In manchen Fällen, z. B. bei der Eingangskontrolle oder der finalen Qualitätskontrolle eines Produkts, werden Moisture Analyzer und Trocknungsöfen gleichermassen eingesetzt. Dabei werden mit dem Moisture Analyzer schnelle Analysen durchgeführt, um Prozesse zu optimieren, und der Trocknungsofen wird für offizielle Dokumentationen verwendet.

Wir müssen den Trocknungsofen verwenden, weil er die Standardmethode ist, aber mit einem Moisture Analyzer wären unsere Prozesse viel schneller. Können wir den Moisture Analyzer verwenden?

Viele Regularien in der Industrie verlangen von Herstellern das Befolgen einer Standardmethode. Die Verwendung eines Moisture Analyzers ist jedoch akzeptabel, wenn Sie nachweisen können, dass die damit erzielten Ergebnisse denen der Trocknungsofenmethode entsprechen und ebenso genau sind. Dafür müssen Sie eine Trockenmethode für den Moisture Analyzer erstellen und sie in mehreren Analysedurchgängen mit der Trocknungsofenmethode vergleichen. Die Anwendungsdatenbank von METTLER TOLEDO enthält über 100 kostenlose und einsatzbereite bereits geprüfte Trocknungsmethoden. Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne an uns wenden.

Wie kann ich die Chargennummer auf den Ausdruck meiner Feuchteanalyse übertragen?

Das ist entweder durch die ID-Managementfunktion Ihres Moisture Analyzers oder über die Differenzwägeanwendung Ihrer Waagen möglich. Wenn die Chargennummer ein Barcode ist, können Sie sogar einen Barcodeleser anschließen, um den Code oder andere IDs zu scannen.

Ich verwende die Trocknungsofenmethode. Wie kann ich Fehler vermeiden, wenn ich Resultate festhalte und Berechnungen durchführe?

Manuelle Prozesse sind fehleranfälliger. Deshalb ist es sicherer, für die Erfassung der Ergebnisse und die automatischen Berechnungen die Anwendungen der Waage oder eine Software (LabX) zu verwenden. Das ist nicht nur schneller, sondern auch weniger anfällig für Fehler. Die Ergebnisse können für das Laborjournal ausgedruckt oder elektronisch auf einem USB-Stick gespeichert werden. LabX speichert alle Daten in einer sicheren Datenbank, sodass Sie sich der Sicherheit Ihrer Daten gewiss sein können. Die Protokollerstellfunktion von LabX erstellt für Sie formvollendete Berichte mit Tabellen, die sowohl ausgedruckt als auch elektronisch gespeichert werden können.

Wie kann ich verhindern, dass die Tiegel im Trocknungsofen vertauscht werden?

Hier lautet die richtige Antwort: durch eindeutige Etiketten. Durch Barcode-Etiketten kann jede Probe eindeutig identifiziert werden. Ein Barcodeleser, der mit der Waage verbunden ist, stellt sicher, dass keine Verwechslungen auftreten und die Wägeresultate den richtigen Proben zugeordnet werden. Der Barcodeleser wird von der Differenzwägeanwendung auf der Waage und bei LabX voll unterstützt.

Was ist der Unterschied zwischen Feuchtegehalt, Trockengehalt und ATRO-Feuchte?

Der Feuchtegehalt ist die Menge an Feuchte in der Probe. Diese Menge wird als Prozentanteil des ursprünglichen (nassen) Probengewichts angegeben. Der Trockengehalt ist die Menge an Feststoffen, die nach der Trocknung verbleibt. Diese Menge wird als Prozentanteil des ursprünglichen (nassen) Probengewichts angegeben. Die ATRO-Feuchte (AM) ist die Menge an Feuchte in der Probe, die als Prozentanteil des letztendlichen (trockenen) Probengewichts angegeben wird. In verschiedenen Industriezweigen werden verschiedene Einheiten dafür verwendet. In der Holz- und Papierbranche zum Beispiel ist ATRO eine gängige Einheit.

Wofür stehen TS und DC?

Die Erfassung des Gewichtsverlust kann verwendet werden, um den Feuchtegehalt (MC, Moisture Content) oder alternativ den Trockengehalt (DC, Dry Content) zu bestimmen. Eine Probe muss u. U. sehr lange getrocknet werden, bis keine Feuchte mehr enthalten ist. Der verbleibende Trockengehalt kann als Feststoffgehalt (TS, Total Solids) bezeichnet werden.

Gibt es einen Unterschied zwischen Trockengehalt (DC) und Feststoffgehalt (TS)?

Beide Begriffe meinen dasselbe. Sie beschreiben die Materialmenge, die nach der vollständigen Verdunstung aller feuchten Bestandteile zurückbleibt.

Die Bestimmung des Feuchtegehalts mit einem Trocknungsofen und einer Waage

 


 Moisture AnalyzerTrocknungsofen und Waage
AnalysemethodeDirektDirekt
Offizielle StandardmethodeNein. Muss auf den Trocknungsofen referenziert werden.Ja. Ist normalerweise die offizielle Methode für die Bestimmung des Feuchtegehalts.
Typische Messzeit3 – 15 min
240 – 480 min
PräzisionHoch
Hoch
HandhabungEin Schritt, direkte Messung
Viele Schritte, Differenzwägen
WartungWenig
Wenig
BerechnungAutomatisch (Resultate in % MC, % DC oder anderen Einheiten)
Manuell oder mit Hilfe einer Waage
Dokumentation der ResultateEinfach und direkt mit Drucker
Manuell oder mit Hilfe einer Waage und eines Druckers
Messbarer Feuchtebereich0 – 100 %
0 – 100 %
Mehrere Proben gleichzeitig
Nein
Ja
Typischer AnwendungsbereichEingangskontrolle (Anlieferung von Rohmaterialien), prozessintegrierte Kontrolle, finale Qualitätskontrolle
Finale Qualitätskontrolle

 

Anwendung Lebensmittelbranche Chips
Moisture AnalyzerTrocknungsofen und Waage
  • Schnelle Resultate
    Ein Moisture Analyzer ist immer dann eine gute Wahl, wenn der Feuchtegehalt sehr schnell bestimmt werden muss. Liegen Resultate schnell vor, können nötige Schritte schnell unternommen werden und es treten keine längeren Verzögerungen auf. So können zum Beispiel Wartezeiten bei der Kontrolle ankommender Waren reduziert werden. Auch ein schnelles Eingreifen in den Produktionsprozess bei prozessintegrierten Kontrollen wird so möglich.
  • Offizielle Methode
    Bei einigen Substanzen stellt die Trockenofenmethode die offizielle Referenzmethode zur Bestimmung des Feuchtegehalts dar. Als offizielle Referenzmethode wird der Trocknungsofen für den Vergleich mit anderen Alternativmethoden, beispielsweise dem Moisture Analyzer, genutzt.
  • Einfachere Bedienung
    Wenn Sie einen reibungslosen Prozess mit wenigen händischen Schritten benötigen. Auch für ungeschulte Anwender geeignet.
  • Kein Zeitdruck
    Der Trocknungsofen wird verwendet, wenn Ergebnisse nicht sofort benötigt werden.
  • Minimieren von Fehlern
    Das einfache Verfahren und die automatische Berechnung der Ergebnisse minimieren Fehler.
  • Mehrere Proben
    Der Trocknungsofen ist perfekt für Prozesse geeignet, in denen mehrere Proben gleichzeitig analysiert werden sollen und bei denen die Resultate nicht sofort vorliegen müssen.
  • Alternative zur offiziellen Methode
    Zur Bestimmung des Feuchtegehalts kann ein Moisture Analyzer anstelle eines Trocknungsofens verwendet werden, da die Ergebnisse der beiden Methoden vergleichbar sind.
  • Sehr inhomogene Proben
    Bei sehr inhomogenen Substanzen muss eine grosse Probenmenge (z. B. 500 g) verwendet werden. Dies ist nur bei einem Trocknungsofen möglich.

 

Moisture Content Determination

Die Bestimmung des Feuchtegehalts mit einem Trocknungsofen und einer Waage

Software-Lösung für die Bestimmung des Feuchtegehalts

C30S
Thermogravimetrische Analyse

 

 

FAQ – Häufig gestellt Fragen zur Feuchtebestimmung

Veröffentlichung

Publikationen

Ähnliche Produkte

Thank you for visiting www.mt.com. We have tried to optimize your experience while on the site, but we noticed that you are using an older version of a web browser. We would like to let you know that some features on the site may not be available or may not work as nicely as they would on a newer browser version. If you would like to take full advantage of the site, please update your web browser to help improve your experience while browsing www.mt.com.