Keimzahl-Analyzer | Mikrobiologische Kontrolle | Angebot anfordern

Keimzahl-Analyzer 7000RMS

Echtzeit-Bestimmung der Keimzahl in Wasser

Ein Online-Keimzahl-Analyzer für Wasser bietet eine mikrobiologische Schnellmethode zur Messung mikrobieller Verunreinigungen in Pharmawasser. Er liefert alle zwei Sekunden Daten und ermöglicht so dank kontinuierlicher mikrobieller Überwachung in Echtzeit eine bessere Kontrolle Ihres Wassersystems. Der Keimzahl-Analyzer 7000RMS nutzt die fortschrittliche, laserinduzierte Fluoreszenz- und Mie-Streuungstechnologie zur sofortigen Erkennung und Quantifizierung von Mikroorganismen.

Filter:alle entfernen

Vergleich

Bestellung
+41 44 944 47 47
Uptime
Support & Reparaturen
Performance
Wartung & Optimierung
Compliance
Kalibrierung & Qualität
Expertise
Schulung & Weiterbildung

FAQs

Wie messe ich mikrobielle Verunreinigungen im Wasser?

Die Keimbelastung im Wasser lässt sich anhand von zahlreichen Methoden messen und gemäß den USP-Vorschriften werden besondere Verfahren für Messungen in Pharmawasser empfohlen. Die traditionelle Plattenzählmethode zur Freigabe von Wasser ist zwar weit verbreitet, sie ist jedoch fehleranfällig und kann fünf bis sieben Tage Zeit in Anspruch nehmen. Des Weiteren erfordert die Plattenzählung die Bildung einer Bakterienkolonie auf einer Platte, weshalb man von einer «koloniebildenden Einheit» bzw. KBE spricht, die eine Schätzung der Gesamtbakterienzahl auf der Probenplatte darstellt. Eine weitere Methode zur Messung der Keimbelastung von Wasser besteht in der laserinduzierten Fluoreszenz, die mit einem Analyzer zur Keimzahlbestimmung durchgeführt wird. Diese Analysatoren arbeiten mit laserinduzierter Fluoreszenz-Technologie, um die Gesamtzahl der im Probenwasser vorhandenen Zellen zu messen. Systeme mit dieser Technologie ermöglichen anhand der Erkennung von als Autofluoreszenz-Einheiten (AFU) angegebenen Zellen im Probenwasser eine Echtzeit-Überwachung der Keimbelastung in Pharmawasser an der Fertigungslinie.

Was sind Autofluoreszenz-Einheiten?

Autofluoreszenz-Einheiten bzw. AFU sind eine Messgröße für die Zahl einzelner Mikroorganismen, die in Zellen/ml angegeben wird. Der 7000RMS durchleuchtet die Probe mit einem Laser. Dies führt zu einer Mie-Streuung aller in der Probe vorhandenen Partikel sowie zu einer Fluoreszenzstreuung der in allen Bakterien vorhandenen Stoffwechselprodukte (NADH und Riboflavin). Anhand von fortschrittlichen Algorithmen und Probenverarbeitungen analysiert und berichtet der 7000RMS die Anzahl der Zellen/Bakterien im Probenwasser als AFU.

Was ist der Keimzahlanalyzer 7000RMS?

UPW und WFI. Der Keimzahlanalyzer bietet bei paralleler Verwendung zu Plattentests eine Schnellmethode (Rapid Microbial Method – RMM) zur besseren mikrobiologischen Kontrolle Ihres Wassersystems, zur Verringerung des Risikos, verunreinigtes Wasser freizugeben, und zur Erhöhung der Prozesskontrolle. Der Keimzahlanalyzer nutzt laserinduzierte Fluoreszenz und Mie-Streuung für eine kontinuierliche Überwachung mit Ergebnissen im Zwei-Sekunden-Takt, die eine bessere Prozesstransparenz und damit eine deutliche Senkung Ihrer Kosten ermöglicht.

Was sind typische Anwendungen für den Keimzahlanalyzer?

Der Online-Keimzahlanalyzer 7000RMS für Wasser eignet sich für eine Vielzahl von Anwendungen. Der Keimzahl-Analyzer eignet sich in sämtlichen Branchen, die mit pharmazeutischem Wasser wie Reinwasser (PW), Reinstwasser (UPW) und Wasser für Injektionszwecke (WFI) arbeiten, für die Messung mikrobieller Verunreinigungen in diesen Wässern.

Was ist die Mindestdetektionsgröße bei diesem Keimzahlanalyzer?

Der 7000RMS Keimzahlanalyzer ermöglicht den mikrobiellen Nachweis von Organismen bis 0,3  µm. Die Technologie beruht dabei – anders als herkömmliche Plattenzählmethoden – nicht auf der Bildung von Kolonien.

Wie kann die Analyse- und Reaktionszeit des Keimzahlanalyzers meine Prozesseffizienz verbessern?

Bei paralleler Verwendung zu Plattentests bietet der Online-Keimzahlanalyzer eine Schnellmethode (Rapid Microbial Method – RMM) zur Verbesserung Ihrer Prozesssteuerung, die Ihnen kontinuierlich ein besseres Verständnis Ihres gesamten Wasserkreislaufs und eine höhere Prozesstransparenz vermittelt und schnelles Gegensteuern bei Abweichungen ermöglicht. Im Rahmen einer kontinuierlichen Analyse liefert der Analyzer alle zwei Sekunden Ergebnisse und erfordert keine Probenvorbereitung oder Inkubationszeit.

Diese Seite ist nicht für Ihren Webbrowser optimiert. Verwenden Sie einen anderen Browser oder aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.