Visuelle Inspektionssysteme für Etiketten
Baureihe V24

Visuelle Inspektionssysteme für Etiketten

Vermeidung von Kennzeichnungsfehlen, makellose Platzierung von Etiketten und höchste Beschriftungsqualität

Kundenspezifische visuelle Inspektionssysteme
Kundenspezifische visuelle Inspektionssysteme
Kundenspezifische visuelle Inspektionssysteme
Kundenspezifische visuelle Inspektionssysteme

Produkte & Daten

 
Produkte & Daten

Dokumentation

Leitfaden zur visuellen Inspektion

Leitfaden zur visuellen Inspektion
Der Leitfaden zur visuellen Inspektion beinhaltet ausführliche Informationen über den Einsatz visueller Inspektionstechnologie in der Lebensmittel- un...

Broschüren

ProdX-Datenmanagementsoftware
Mithilfe von ProdX können Sie Ihre gesamte Produktinspektion von einem zentralen oder mehreren dezentralen Standorten aus vernetzen und verwalten. Dad...
Vision Inspection Solutions
Vision Inspection Systems from METTLER TOLEDO CI-Vision are part of an integrated hardware and software solution, designed to provide sophisticated sy...

Datenblätter

V35
V35 (pdf)
V33
V33 (pdf)
V31
V31 (pdf)

Whitepapers

Die Auswahl eines effizienten optischen Inspektionssystems für die Qualitätssicherung
In diesem White Paper erfahren Sie, wie Sie die richtigen Geräte für Ihre Bedürfnisse im Bereich der optischen Inspektion auswählen. Schritt für Schri...
Einblick in die Kennzeichnungsvorschriften für Medizinprodukte
Dieses White Paper erläutert die grundlegenden Anforderungen an die Kennzeichnung von Medizinprodukten in der EU, den USA und China.
Optimierte Qualitätskontrolle runder Behälter
Dieses White Paper beinhaltet eine Übersicht über zwei Techniken zur visuellen 360°-Inspektion – Stitching und Paneling. Es vergleicht die Vor- und Na...

Service

Häufig gestellte Fragen

Wie kommt es zu Fehletikettierungen?

Fehletikettierungen können mehrere Ursachen haben, die häufigste sind jedoch Bedienerfehler. Hierzu zählen sämtliche Probleme, die bei menschlicher Interaktion mit der Produktionslinie auftreten können, z. B. wenn bei einem Produktwechsel vergessen wird, einen anderen Etikettentyp zu laden. Funktionsstörungen der Anlage können ebenfalls zu Fehlern führen, darunter verschleißbedingte Probleme im Beschriftungsprozess. Verschleiß hat möglicherweise Verfärbungen, das Fehlen wichtiger Textzeilen oder andere Mängel zur Folge. Fehler dieser Art sind zwar seltener, können aber dennoch schwerwiegende Probleme verursachen.


Welche Konsequenzen haben Kennzeichnungsfehler?

Die konkreten Auswirkungen einer mangelhaften Beschriftungs- oder Etikettenqualität variieren je nach Ausmaß und Schwere des Problems. Beschriftungsmängel wie z. B. verblasste Farben bergen zwar keine Gefahr für die Verbraucher und ziehen keine rechtlichen Konsequenzen für den Hersteller nach sich, können aber durchaus das Markenimage schädigen. Im Extremfall, wenn beispielsweise wichtige Angaben auf dem Etikett fehlen, ist in der Regel eine Rückrufaktion erforderlich.


Wie funktioniert die Identifizierung von Grafikelementen?

Die Prüfung von Grafiken ist ein relativ unkomplizierter Prozess. Beim Einrichten der Inspektionsfunktionen wählt der Bediener ein Grafikelement, das auf diesem Etikett einzigartig ist. Dabei kann es sich um ein Foto des betreffenden Produkts, ein Symbol oder sogar um einen konkreten Text handeln. Das entsprechend programmierte System sucht auf den inspizierten Etiketten nach diesem Grafikelement. Falls das Element fehlt oder unvollständig ist, schleust das System dieses Produkt aus der Produktionslinie aus oder benachrichtigt das Bedienpersonal. 


Was ist der Unterschied zwischen einem PC-basierten visuellen Inspektionssystem und einem Smart-Kamera-System?

Smart-Kameras sind vollständig unabhängige Systeme, die sämtliche Prozesse der Bildverarbeitung und -analyse mithilfe einer integrierten CPU durchführen. Smart-Kameras sind häufig mit integrierter Beleuchtung ausgestattet und damit ideal für simple Anwendungen, wie z. B. das Lesen von Codes, geeignet. Diese Simplizität bringt jedoch gewisse Nachteile mit sich – die Kapazität des On-Board-Speichers ist logischerweise begrenzt, sodass möglicherweise keine umfassende Aufzeichnung der Daten für alle inspizierten Produkte erfolgen kann. Bei PC-basierten visuellen Inspektionssystemen übertragen Kameras die Bilder auf einen Steuerungs-PC, der die Bilderfassung und -verarbeitung koordiniert. PC-gesteuerte Systeme bieten in der Regel höhere Verarbeitungsgeschwindigkeiten, was für komplexere Anwendungen wichtig sein kann. Sie bieten zudem den Vorteil eines deutlich größeren Speichers für verschiedene Inspektionsprofile und mehr Inspektionsbilder.


 

Vision Inspection Guide
Product Inspection Spare Part Kits
Product Inspection Service Partner
Product Inspection User Training
 
 
 
 
 
 
 
Thank you for visiting www.mt.com. We have tried to optimize your experience while on the site, but we noticed that you are using an older version of a web browser. We would like to let you know that some features on the site may not be available or may not work as nicely as they would on a newer browser version. If you would like to take full advantage of the site, please update your web browser to help improve your experience while browsing www.mt.com.