Mikroanalysenwaagen

Mikroanalysenwaagen

Ablesbarkeit in Mikrogramm und hohe Höchstlast

Eine Mikroanalysenwaage ist eine extrem genaue Waage mit einer Ablesbarkeit im Mikrogrammbereich und hoher Höchstlast, die sich perfekt zum Einwägen sehr kleiner Proben direkt in grössere Laborgeräte eignet. Möglich wird dies durch einen zweiten, inneren Windschutz, der für eine stabile Umgebung im Wägeraum sorgt. Die XPR-Mikroanalysenwaagen von METTLER TOLEDO bieten eine Ablesbarkeit von 0,001 mg und eine Höchstlast von bis zu 52 g. Mit sehr niedrigen Mindesteinwaagen können Sie erhebliche Material- und Kosteneinsparungen erzielen.

Angebot per Telefon
Filter:alle entfernen

Vergleich

Vorteile

+41 44 944 47 47
Service anrufen

FAQs

Was ist eine Mikroanalysenwaage?

Eine Mikroanalysenwaage ist im Wesentlichen ein Hybrid aus einer Mikrowaage und einer Analysenwaage. Auf den ersten Blick ähnelt sie sehr einer Analysenwaage sehr und hat auch die gleiche Grundstruktur. Allerdings wurde die Wägezelle wegen ihrer höheren Leistung sorgfältig ausgewählt und bietet eine Ablesbarkeit von sechs Dezimalstellen (1 µg), was der Leistung der meisten Mikrowaagen entspricht. Mikroanalysenwaagen verfügen über einen zweiten, inneren Windschutz, der zu der höheren Leistung beiträgt. Dieser zusätzliche Windschutz sorgt für eine stabilere Wägeumgebung, indem er die hochempfindliche Wägezelle vor Luftbewegungen schützt. Die Waagschale ist zudem kleiner. XPR-Mikroanalysenwaagen verfügen über eine hohe Höchstlast bei geringen Mindesteinwaagenwerten, wodurch sie sich ideal zum Wägen kleiner Proben direkt in grosse Tarabehälter eignen.

Wie können XPR-Mikroanalysenwaagen die Kosten meiner Analysen senken?

XPR-Mikroanalysenwaagen bieten geringe Mindesteinwaagen. Selbst das Modell mit einer Höchstlast von 52 g verfügt über eine Mindesteinwaage gemäss USP von nur 1,2 mg. Diese geringe Mindesteinwaage bedeutet, dass Sie nur kleinste Mengen Ihrer teuren, seltenen und hoch wirksamen Substanzen verwenden müssen. Somit werden die Materialkosten gesenkt. Ausserdem ermöglicht die hohe Höchstlast das Wägen dieser sehr kleinen Proben direkt in grössere Behälter, sodass Proben nicht mehr mittels Wägepapier etc. übertragen werden müssen. ErgoClips unterstützen diesen Prozess, indem sie Ihre Behälter zum Dosieren an genau der richtigen Position auf der Waage sicher befestigen. Dies vereinfacht den Wägeprozess, vermeidet Verschwendung und spart Zeit.

Wie helfen mir Mikroanalysenwaagen, meine Resultate schneller zu erhalten?

Die XPR-Mikroanalysenwaagen sind mit der hängenden Waagschale SmartGrid™ ausgestattet. Die Gitterstruktur reduziert die Auswirkungen von Luftbewegungen auf die Wägezelle erheblich, was zu kürzeren Stabilisierungszeiten und einer schnelleren Übertragung der Resultate führt. Dies macht die XPR-Mikroanalysenwaagen auch ideal für das Arbeiten unter anspruchsvollen Wägebedingungen, wie z. B. in einem Abzug. Die beiden Windschutzvorrichtungen (innen und aussen) der XPR-Mikroanalysenwaagen tragen dank der Active Temperature Control-Technologie (ATC) zur Aufrechterhaltung einer stabilen Umgebung im Wägeraum bei.

XPR-Mikroanalysenwaagen verfügen zudem über eine Reihe von Funktionen, die Arbeitsabläufe beim Wägen beschleunigen: Automatische Türen können mit einer Handbewegung bedient werden, Wägeaufgaben können schnell in der Methodenbibliothek aufgerufen werden und das StatusLight™ zeigt Ihnen auf einen Blick an, dass die Waage zum Wägen bereit ist, ohne dass Sie dies prüfen müssen.

Wie kann ich die Berichterstellung vereinfachen?

XPR-Mikroanalysenwaagen sind vollständig mit unserer proprietären LabX™ Laborsoftware kompatibel. Mit LabX können Sie benutzerdefinierte Berichte mit allen erforderlichen Informationen erstellen, sogar mit einer Analyse Ihrer Wägeresultate. Praktischerweise können Sie mit LabX am Ende jedes Prozesses automatisch einen Bericht drucken. Mit LabX werden alle Daten sicher in einer zentralen Datenbank gespeichert, sodass Sie jederzeit auf Ihre Resultate zugreifen und Berichte erstellen können. Dies ist besonders bei der Vorbereitung von Standards und Probenlösungen für Forschungsprojekte nützlich. Sie können festlegen, welche Daten für Ihr Experiment am relevantesten sind, und dementsprechend Berichte erstellen.

Erfahren Sie mehr über LabX

Meine neue Mikroanalysenwaage verfügt über StaticDetect™, aber wie funktioniert Static Detect?

Wenn ein Gegenstand auf die Waagschale einer XPR-Mikroanalysenwaage gelegt wird, wird an die geerdete Waagschale ein Wechselstrom angelegt. Die patentierte StaticDetect-Technologie untersucht die Gewichtswerte, die während der positiven und negativen Halbzyklen des angelegten Rechtecksignals aufgezeichnet wurden. Jegliche Abweichungen der aufgezeichneten Gewichtswerte weisen auf elektrostatische Ladungen hin. Mithilfe dieser Methode kann StaticDetect bestimmen, wie stark sich die elektrostatischen Ladungen auf das Wägeresultat auswirken, und Sie erhalten eine Warnmeldung auf dem Bildschirm, wenn der erkannte Fehler einen vordefinierten Wert überschreitet.

Für weitere Informationen zur Elektrostatik und den Auswirkungen auf das Wägen laden Sie unser White Paper herunter.

Wie reinige ich meine Mikroanalysenwaage?

XPR-Mikroanalysenwaagen sind so konzipiert, dass sie einfach zu reinigen sind. Die beiden Windschutzvorrichtungen, die hängende Waagschale und die Auffangschale lassen sich ohne Werkzeug in Sekundenschnelle demontieren und alle Teile können in einer Industriespülmaschine gereinigt werden.

In unserem kostenlosen Leitfaden finden Sie eine SOP zur Reinigung sowie viele Tipps und Tricks, einschliesslich Reinigungsmethoden und -mittel, damit Ihre Mikroanalysenwaage in einem optimalen Zustand bleibt. Laden Sie unseren kostenlosen Leitfaden herunter.

Welche Mikroanalysenwaage ist die richtige für mich?

Um die richtige Mikroanalysenwaage für Ihre Anforderungen zu finden, müssen einige wichtige Fragen berücksichtigt werden:

  1. Was ist die kleinste Menge, die Sie wägen möchten?
  2. Was ist die grösste Menge, die Sie wägen möchten?
  3. Wie genau möchten Sie wägen (d. h. was sind Ihre Prozesstoleranzen)?
  4. Wie hoch ist Ihr Prozessrisiko (d. h. wie schwerwiegend sind die Folgen eines falschen Wägeresultats)?

Das Verständnis dieser Messunsicherheit ist wichtig, um genaue Wägeresultate zu gewährleisten und Fehler zu vermeiden. Jede Gewichtsmessung auf einer Mikroanalysenwaage oder im Grunde auf jeder Waage unterliegt einer gewissen Messunsicherheit. Am unteren Ende des Wägebereichs einer Mikroanalysenwaage ist die Wiederholbarkeit der dominante Faktor der Messunsicherheit. Es ist wichtig zu verstehen, dass die Genauigkeit einer Waage durch die Wiederholbarkeit und nicht durch die Ablesbarkeit bestimmt wird. Die Ablesbarkeit ist einfach der kleinste Gewichtsunterschied, der bestimmt werden kann. Die absolut kleinste Menge, die auf einer Waage genau gewogen werden kann, wird als Mindesteinwaage bezeichnet. Unterhalb dieses Werts ist die Messunsicherheit zu gross, um auf die Resultate vertrauen zu können. Das kleinste Gewicht, das Sie für Ihre individuelle Anwendung sicher wägen können, hängt jedoch auch von Ihren Prozesstoleranzen und dem Prozessrisiko ab.

Unser kostenloser Service GWP® Recommendation hilft Ihnen dabei, die richtige Waage für Ihre Anwendung und Ihre Genauigkeitsanforderungen auszuwählen. Kontaktieren Sie Ihren lokalen Vertreter von METTLER TOLEDO für weitere Details.

Wie wird meine Mikroanalysenwaage kalibriert und justiert? Welche Routinetests muss ich durchführen?

Bei XPR-Mikroanalysenwaagen verwendet die proFACT-Funktion die internen Testgewichte der Waage, um die Waage automatisch zu justieren, wenn sich die Umgebungstemperatur ändert. proFACT hilft dabei, die Wägegenauigkeit sicherzustellen.

Die Kalibrierung bewertet die Leistung Ihrer Mikroanalysenwaage und sollte nur von zertifizierten Servicetechnikern durchgeführt werden. Im Rahmen des Kalibrierservices kann der Techniker Ihre Waage bei Bedarf auch justieren und die Mindesteinwaage der Waage bestimmen. Am Ende des Kalibrierservices erhalten Sie ein Kalibrierzertifikat, das bestätigt, dass Ihre Waage die erwartete Leistung erbringt, und das für den Nachweis der Rückverfolgbarkeit erforderlich ist.

Routineprüfungen durch den Benutzer sind auch in den Intervallen zwischen den Kalibrierungen unerlässlich. Routineprüfungen der Waage geben frühzeitig Hinweise auf Abweichungen der Waagenleistung und helfen dabei, Wägeresultate, die ausserhalb der Toleranzen liegen, zu vermeiden.

Die Good Weighing Practice™ (GWP®) von METTLER TOLEDO ist eine standardisierte, wissenschaftliche Methode zur sicheren Auswahl, Bedienung und Kalibrierung Ihrer Wägeausrüstung. Unser GWP® Verification-Service bietet Ihnen einen umfassenden Kalibrier- und Routineprüfungsplan, der auf Ihren individuellen Anforderungen basiert.

Mehr über GWP® erfahren

Erfahren Sie mehr über unsere Kalibrierservices und stellen Sie ein Paket zusammen, das präzise auf Ihre Anforderungen zugeschnitten ist.

Gibt es eine effiziente Möglichkeit, alle Wägedaten meiner Mikroanalysenwaage zu verwalten?

Mit XPR-Mikroanalysenwaagen werden all Ihre Resultate und Prozessmetadaten automatisch im Resultat-Notepad gespeichert. So müssen die Resultate nicht mehr von Hand aufgezeichnet werden und Übertragungsfehler werden vermieden. Vom Resultat-Notepad aus können die Informationen einfach direkt auf einen PC übertragen werden. Die Übertragung über ein USB-Speichermedium ist ebenfalls möglich.

Für noch umfassendere Datenverwaltungsmöglichkeiten übernimmt die LabX™ Laborsoftware all Ihre Daten automatisch und speichert sie in einer sicheren zentralen Datenbank. Darüber hinaus bietet LabX mittels SOP eine Benutzerführung auf der Waagenanzeige und eine zentrale Verwaltung von Aufgaben, Instrumenten und Benutzern. LabX gewährleistet zudem die Datenintegrität und unterstützt die Einhaltung von CFR 21 Part 11.

Erfahren Sie mehr über LabX.

In diesem kurzen Video erhalten Sie einen Überblick über LabX.