Vergleich zwischen Array- und Scanningtechnologie sowie Xenon- und Wolfram-Deuterium-Lampe
White Paper

Diodenarray- und Scanning-UV/VIS-Spektralphotometer im Vergleich

White Paper

Vergleich zwischen Array- und Scanningtechnologie sowie Xenon- und Wolfram-Deuterium-Lampe

Deuterium-Lampe
Deuterium-Lampe

Diodenarray- und Scan-Technologie im Vergleich

UV/VIS-Geräte lassen sich nach der Geometrie der Komponenten unterscheiden, aus denen das optische System zur Aufzeichnung von Spektren aufgebaut ist. In der UV/VIS-Spektroskopie werden üblicherweise die folgenden beiden Konfigurationen verwendet:

  • Scanning- Spektralphotometer, die meist mit einer Wolfram-Deuterium-Lampe arbeiten
  • Diodenarray- Spektralphotometer, die meist über eine Xenon-Lampe verfügen

Bei den aktuellsten   UV/VIS-Spektralphotometern dient eine Wolfram-Deuterium- oder eine Xenon-Lampe als Lichtquelle. Der Aufbau der Spektralphotometer, insbesondere der Lampentyp und die verwendete interne optische Konfiguration, trägt dazu bei, dass sich deren Leistungsmerkmale unterscheiden, was wiederum Auswirkungen auf die Effizienz in Ihrem Labor haben kann.  Was sind die Unterschiede im Aufbau der verschiedenen Instrumente? Kennen Sie die Vorteile von Spektralphotometern mit Xenon-Lampe und einer optischen Array-Konfiguration?

Vergleich zwischen Xenon- und Wolfram-Deuterium-Lampe

Spektralphotometer mit Wolfram-Deuterium-Lampen sind wesentlich weniger effizient, da zwei Lampen benötigt werden, um den UV/VIS-Spektralbereich abzudecken. Ausserdem müssen die Lampen während der gesamten Betriebszeit der Instrumente aktiv sein. Dadurch wird ihre Lebensdauer verkürzt und die Wartungskosten für die Instrumente steigen.

Xenon-Lampen decken einen ähnlichen Spektralbereich dagegen mit nur einer Lampe ab. Bei dieser Instrumentenart wird die Lichtquelle nur für die Dauer der tatsächlichen Messung in Betrieb genommen, sodass die Lebensdauer mindestens zehn Jahre beträgt.

Spektralphotometer wie die Geräte der UV/VIS Excellence-Reihe von METTLER TOLEDO, bei denen Diodenarray-Technologie mit einer Xenon-Lichtquelle kombiniert wird, bieten erhebliche Vorteile gegenüber der Scanning-Technologie mit Wolfram-Deuterium-Lampen, einschliesslich:

  • verlängerte Gerätelebensdauer
  • schnellere Messungen durch das Fehlen beweglicher Teile
  • kleinere Stellfläche
  • weniger Ausfallzeiten
  • minimale Wartungskosten
Um weitere Informationen zu erhalten, laden Sie das White Paper zum Vergleich von Diodenarray- und Scan-Technologie herunter. In diesem werden die beiden etablierten Setups für UV/VIS-Spektralphotometer verglichen und deren jeweilige Leistungen und Vorteile beurteilt.
Library Videos
UV/VIS-Spektralphotometer von METTLER TOLEDO
Thank you for visiting www.mt.com. We have tried to optimize your experience while on the site, but we noticed that you are using an older version of a web browser. We would like to let you know that some features on the site may not be available or may not work as nicely as they would on a newer browser version. If you would like to take full advantage of the site, please update your web browser to help improve your experience while browsing www.mt.com.