Rationalisierung ungewöhnlicher Kinetikeigenschaften bei C-H-Aktivierungen - METTLER TOLEDO
Webinar - On Demand

Rationalisierung ungewöhnlicher Kinetikeigenschaften bei C-H-Aktivierungen

Webinar - On Demand

Reaktionskinetik

Dieses Webinar befasst sich mit einem grafischen Analyseverfahren zur Rationalisierung ungewöhnlicher Kinetikeigenschaften bei C-H-Aktivierungen.Behandelt wird die Methodologie der kinetischen Analyse des Reaktionsverlaufs (Reaction Progress Kinetic Analysis, RPKA).
Ryan Baxter, PhD - Assistant Professor, University of California - Merced
17 Minuten
English

Normalerweise erfordern traditionelle Methoden zur Messung von Anfangsraten zahlreiche Experimente, die mit künstlich hohen Konzentrationen von Reaktionskomponenten durchgeführt werden und die Anwendungstauglichkeit und den Nutzen der kinetischen Analyse potenziell reduzieren.

Im Gegensatz dazu extrahiert die kinetische Analyse des Reaktionsverlaufs (Reaction Progress Kinetic Analysis, RPKA) ein Maximum an Kinetikinformationen aus einer minimalen Zahl von Experimenten, die unter synthetisch relevanten Bedingungen durchgeführt werden.Einfache grafische Manipulationen des Reaktionsverlaufs verdeutlichen die Katalysatorstabilität und zeigen durch eine optische Inspektion die kinetischen Antriebskräfte der Reaktionskomponenten auf.Die RPKA-Methodologie wird im Kontext palladium-katalysierter C-H-Olefinationen von arylazetischen Säuren verwendet, um ein anomales Ratenverhalten zu erklären, einschliesslich der inhibitorischen Wirkung verschiedener zyklenexterner katalytischer Spezies.

Dieses Webinar richtet sich an Chemiker, Ingenieure und Forscher mit einem Interesse an der Reaktionskinetik sowie an alle, die eine Bestimmung der Kinetik und des Reaktionsverhaltens chemischer Stoffe als schwierig oder zeitaufwändig erachten.

Gastredner

Dr. Ryan Baxter schloss sein Studium an der University of Wisconsin mit einem Bachelor of Science mit Auszeichnung ab und promovierte an der University of Michigan, wo er sich in erster Linie mit organometallischen Kreuzkopplungsreaktionen befasste.Dr. Baxter erhielt ein NIH-Stipendium für Post-Doktoranden und arbeitete gemeinsam mit den Professoren Donna Blackmond und Phil Baran am The Scripps Research Institute im Bereich der kinetischen Analyse und an der Untersuchung und Entwicklung neuer Radikalreaktionen.Zurzeit ist Dr. Baxter Assistant Professor of Chemistry and Chemical Biology an der University of California – Merced.

Rationalisierung ungewöhnlicher Kinetikeigenschaften bei C-H-Aktivierungen
Dr. Ryan Baxter University of California - Merced
Thank you for visiting www.mt.com. We have tried to optimize your experience while on the site, but we noticed that you are using an older version of a web browser. We would like to let you know that some features on the site may not be available or may not work as nicely as they would on a newer browser version. If you would like to take full advantage of the site, please update your web browser to help improve your experience while browsing www.mt.com.