Kosten, Fehler und Gesundheitsrisiken effizient minimieren - METTLER TOLEDO
White Paper

Kosten, Fehler und Gesundheitsrisiken effizient minimieren

White Paper

Es passiert täglich in vielen Laboren: qPCR-Daten lassen sich nicht reproduzieren, sequenzierte Banden haben sich als Artefakte erwiesen, der Enzym-Assay in der 96-Well-Platte muss auf Grund eines Pipettierfehlers wiederholt werden. Das verursacht auf Dauer erhebliche Kosten. Die meisten dieser kostspieligen Ereignisse lassen sich aber vermeiden, wenn das Pipettieren als ganzheitlicher Prozess mit mehreren Komponenten verstanden wird.

Die GPP (Good Pipetting Practice) stellt einen umfassenden und systematischen Ansatz dar, die Pipettiergenauigkeit und -wiederholbarkeit zu optimieren.

Diese Seite ist nicht für Ihren Webbrowser optimiert. Verwenden Sie einen anderen Browser oder aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.