Wie sicher ist die Röntgeninspektion von Lebensmitteln?- Kostenloser PDF-Download - METTLER TOLEDO
White Paper

Wie sicher ist die Röntgeninspektion von Lebensmitteln?- Kostenloser PDF-Download

White Paper

White Paper räumt weit verbreitete Vorurteile über die Röntgeninspektion von Lebensmitteln aus

Wie sicher ist die Röntgeninspektion von Lebensmitteln?
Wie sicher ist die Röntgeninspektion von Lebensmitteln?

Die aktualisierte Version des gefragten White Papers „Wie sicher ist die Röntgeninspektion von Lebensmitteln?“ mit erstaunlichen Fakten über diese weit verbreitete Methode zur Produktinspektion steht jetzt zum kostenlosen Download bereit.

Befürchtungen im Zusammenhang mit der Röntgeninspektion von Lebensmitteln
Dieses White Paper ist eine unverzichtbare Lektüre für Lebensmittelhersteller, die Vorbehalte gegenüber dem Einsatz von Röntgeninspektionstechnologie hegen, insbesondere wenn ihre Befürchtungen dahin gehen, dass sich die Mitarbeiter gegen Röntgenstrahlung am Arbeitslatz wehren könnten oder Konsumenten auf andere Marken wechseln.

Das White Paper liefert Lebensmittelherstellern Antworten auf eine Reihe wichtiger Fragen, zum Beispiel:         

  • Warum Lebensmittelinspektion mit Röntgentechnologie?
  • Haben Röntgenstrahlen Auswirkungen auf die Sicherheit, den Geschmack, die Konsistenz oder den Nährwert von Lebensmitteln?
  • Was ist der Unterschied zwischen der Bestrahlung von Lebensmitteln und Röntgeninspektion?
  • Was ist der Unterschied zwischen Röntgenstrahlung und Radioaktivität?
  • Wie sicher sind in der Lebensmittelindustrie verwendete Röntgeninspektionssysteme?

Röntgensysteme schützen vor Strahlung

Der Begriff „Strahlung“ löst unterschiedlichste Reaktionen aus und wird dabei häufig missverstanden. Natürlich sollte man mit Strahlung vorsichtig umgehen. Das bedeutet jedoch nicht, dass man bei der Verwendung von Röntgenstrahlung zur Lebensmittelinspektion besorgt sein müsste, wie dieses White Paper veranschaulicht.

Die bei der Röntgeninspektion von Lebensmitteln verwendeten Strahlungsdosen sind extrem gering. Hinzu kommt, dass der Einsatz von Röntgeninspektionssystemen stark reguliert ist und moderne Röntgeninspektionssysteme eine absolut sichere Arbeitsumgebung für die Bediener bieten.

Das White Paper erläutert, weshalb die wahre Gefahr für die menschliche Gesundheit nicht in der Röntgenstrahlung, sondern in der Verunreinigung von Lebensmitteln durch Fremdkörper liegt. Röntgeninspektionssysteme gewährleisten die zuverlässige Erkennung und Ausschleusung von Metall, Glas, Steinen, kalkhaltigen Knochen sowie Kunststoff- und Gummiverbindungen hoher Dichte. Daher lässt sich mit Fug und Recht behaupten, dass die Röntgeninspektion der Sicherheit und Qualität von Lebensmitteln nicht schadet, sondern sie im Gegenteil verbessert.

Ähnliche White Paper

Auswirkungen der Röntgeninspektion auf Pharmazeutika
Dieses White Paper untersucht die potenziellen Auswirkungen von Röntgeninspektion auf Pharmazeutika und erklärt, weshalb und auf welche Weise Herstell...
Vermeidung von Lebensmittelverunreinigungen
Dieses White Paper beschreibt die zahlreichen Arten möglicher Verunreinigungen in Lebensmitteln. Es beschreibt, wie Fremdkörper in das Produkt gelange...
Röntgeninspektion: Mehr als nur Fremdkörpererkennung
Dieses White Paper richtet sich an Lebensmittelhersteller, die eine Implementierung von Röntgeninspektionssystemen zur Erfüllung branchenspezifischer...
Glas-in-Glas-Erkennung
Dieses neue White Paper erklärt, wie Sie Ihre Kunden und Ihren Markenruf schützen können, indem Sie mit Röntgeninspektionssystemen gezielt das Risiko...

Röntgeninspektionslösungen

Thank you for visiting www.mt.com. We have tried to optimize your experience while on the site, but we noticed that you are using an older version of a web browser. We would like to let you know that some features on the site may not be available or may not work as nicely as they would on a newer browser version. If you would like to take full advantage of the site, please update your web browser to help improve your experience while browsing www.mt.com.