Raue Bedingungen in der Pharmaproduktion
Fallstudien

Raue Bedingungen in der Pharmaproduktion

Fallstudien

Fallstudie beim spanischen Arzneimittelwirkstoff-Hersteller Uriach Group

Sensoren für das Tissue Engineering
Sensoren für das Tissue Engineering

Die Uriach Group aus Spanien ist ein Pharmaunternehmen in Familienbesitz, das sich der Verbesserung menschlicher Gesundheit, Lebensqualität und des Wohlergehens auf der ganzen Welt verschrieben hat. Die Firma hat zwei Geschäftsbereiche: Consumer Healthcare (nicht verschreibungspflichtige Produkte und Naturkosmetik) sowie Business to Business (unter anderem auch Generika, Auftragsproduktion und neue chemische Verbindungen). Das Unternehmen wurde 1838 in Barcelona gegründet und ist das zweitälteste Labor in Europa. Bei Uriach arbeiten derzeit 900 Mitarbeiter in zwei Produktionszentren in Barcelona. Für das API-Werk von Uriach, Urquima, wurden vier neue Reaktoren geplant, die Online-Analysegeräte erforderten, die unter den rauen Bedingungen der Pharmaproduktion zuverlässig funktionieren sollten.

METTLER TOLEDO wurde gebeten, Lösungen für die Messung von pH-Wert, Leitfähigkeit und Sauerstoffgas für die Reaktoren anzubieten – Letztere sollten im Prozess unter rauen Bedingungen zuverlässige Messwerte liefern, während man den Technikern die Arbeit unter Prozessbedingungen nach Möglichkeit ersparen wollte.

Das Portfolio an Sensoren und Gehäusen von METTLER TOLEDO ist in einer Vielzahl von Materialien und Längen erhältlich, um allen Anforderungen gerecht zu werden. Mit den zusätzlichen Vorteilen der Intelligent Sensor Management (ISM®)-Technologie war METTLER TOLEDO zuversichtlich, die Anforderungen von Urquima zu erfüllen.

Lesen Sie die ganze Geschichte im Dokument.
 

ISM ist die digitalen Sensortechnik von METTLER TOLEDO, die die Vorteile der Inline-Analyse mit moderner Technik kombiniert und hervorragend für die rauen Bedingungen in der Pharmaproduktion geeignet ist. Zu den vielen Funktionen von ISM zählen die Überwachung der „Sensorlebensdauer“ und das präzise Voraussagen, wann eine Kalibrierung oder der Austausch eines Sensors erforderlich ist. Alle Systemdaten einschließlich Kalibrier- und Diagnoseinformationen werden in den Sensoren gespeichert. Mit ISM wird der Prozessparameterwert direkt im Sensor berechnet. Das Ergebnis ist eine höhere Messgenauigkeit als dies bei Analogsensoren der Fall ist. Dies führt gleichzeitig zu einer erhöhten Sicherheit Ihrer Prozesse. ISM-Sensoren können schnell und präzise abseits der Produktion an jedem beliebigen und günstigen Ort kalibriert werden.

Thank you for visiting www.mt.com. We have tried to optimize your experience while on the site, but we noticed that you are using an older version of a web browser. We would like to let you know that some features on the site may not be available or may not work as nicely as they would on a newer browser version. If you would like to take full advantage of the site, please update your web browser to help improve your experience while browsing www.mt.com.