Ozon Sensor | Ozonüberwachung mit O3 Sensor | pureO3

Ozon Sensor | pureO3

Zuverlässige Überwachung von gelöstem Ozon in Reinwassersystemen

Ein Sensor für gelöstes Ozon ist ein Analyseinstrument zur konstanten Ozonüberwachung in Reinwasseranwendungen. Die Intelligent Sensor Management-Technologie (ISM) des pureO3-Sensors für gelöstes Ozon nutzt vorausschauende Diagnosefunktionen, um die Sensorhandhabung zu vereinfachen und die Prozesssteuerung zu verbessern. Dieser neue Ozon Sensor kombiniert neue Funktionen mit robuster Messtechnik und ermöglicht dadurch genaue und zuverlässige Messungen bis hinunter zu null ppb.

Filter:alle entfernen

Vergleich

Uptime
Support & Reparaturen
Compliance
Kalibrierung & Qualität
Expertise
Schulung & Weiterbildung

FAQs

Was ist gelöstes Ozon?

Ozon ist ein stark oxidierendes Gas. Es wird direkt ins Wasser eingeleitet oder elektrolytisch im Wasser erzeugt. In Wasser gelöstes Ozon zerfällt in Abhängigkeit von Temperatur und pH sehr schnell zu harmlosem Sauerstoff. Daher muss es in Prozessnähe gemessen und erzeugt werden. Gelöstes Ozon kann mit einem Sensor für gelöstes Ozon von METTLER TOLEDO gemessen werden.

Was ist ein Sensor für gelöstes Ozon?

Ein Sensor für gelöstes Ozon ist ein Analysesensor, der die kontinuierliche Überwachung und Messung von gelöstem Ozon in einem Wassersystem ermöglicht.

Wie funktioniert ein Sensor für gelöstes Ozon?

Die Ozonelektrode pureO3 von METTLER TOLEDO verwendet eine gasdurchlässige Membran zur Trennung der Messprobe von der innenliegenden elektrochemischen Messzelle. Ozon diffundiert durch die Membran im direkten Verhältnis zum Partialdruck des Ozons außerhalb des Sensors. Die Kathode (Elektrode, von der aus konventioneller Strom eine polarisierte elektrische Vorrichtung verlässt) und die Anode (Elektrode, von der aus konventioneller Strom in eine elektrische Vorrichtung fliesst) im Sensor werden mit einer Nennspannung polarisiert, um die elektrochemische Reaktion des Ozons auszulösen. Ozon wird an der Kathode reduziert, während gleichzeitig die Anode oxidiert wird, was zur Bildung eines sehr geringen elektrischen Stroms direkt proportional zum Ozon-Partialdruck führt. Um die Kathode herum ist ein Schutzring vorgesehen, um die Messung vor Einflüssen von aussen zu schützen. Zusätzlich verwendet der Sensor für gelöstes Ozon den Temperaturwert, um das Signal des Ozonpartialdrucks in einen Konzentrationswert für das gelöste Ozon umzuwandeln. Dies erfolgt durch Kompensation der temperaturabhängigen, wechselnden Löslichkeit des Ozons.

Wie wird ein gelöst Ozon Sensor kalibriert?

Bei der Kalibrierung eines Sensors für gelöstes Ozon werden neue Kalibrierkonstanten für den Sensor berechnet (Nullstrom und Steilheit). Daher müssen eine Nullstromkalibrierung und eine Steilheitsprozesskalibrierung am Sensor für gelöstes Ozon vorgenommen werden. Für die meisten Anwendungen liefern ozonfreie Luft oder ozonfreies Wasser die verlässlichsten Standards für die Nullstromkalibrierung.

Diese Seite ist nicht für Ihren Webbrowser optimiert. Verwenden Sie einen anderen Browser oder aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.