Präzisionswaagen

Präzisionswaagen

Genaue und präzise Wägeausrüstung für Labor und Produktion

Eine Präzisionswaage ist eine genaues, robuste Waage mit Höchstlasten von 120 g bis 64 kg und Ablesbarkeiten von 1 g bis 0,1 mg. Modelle mit niedrigerer Ablesbarkeit verfügen über einen Windschutz, um die beste Leistung zu gewährleisten, während Modelle mit hoher Höchstlast über eine grosse Waagschale für schwere Lasten verfügen. Präzisionswaagen werden in einer Vielzahl von Anwendungen im Labor und in Produktionsumgebungen eingesetzt, z. B. in der Proben- und Standardvorbereitung, Rezeptierung, statistischen Qualitätskontrolle und für Zählanwendungen.

Angebot per Telefon
View Results ()
Filter ()

Fügen Sie 1 oder 2 weitere Produkte zum Vergleichen hinzu

Vorteile der Präzisionswaagen von METTLER TOLEDO

Service for Laboratory Balances

FAQs

Was ist eine Präzisionswaage oder Präzisionslaborwaage?

Eine Präzisionswaage oder Präzisionslaborwaage, manchmal auch als Plattformwaage bezeichnet, ist eine Art von Instrument zum Präzisionswägen, das sowohl im Labor als auch in Produktionsumgebungen eingesetzt wird. Präzisionswaagen und Präzisionslaborwaagen werden in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt, z. B. für einfaches Wägen, dynamisches Wägen, Probenvorbereitung, statistische Qualitätskontrolle, Rezeptierung und Intervallwägen, zum Wägen von wenigen Gramm bis hin zu vielen Kilogramm. Präzisionswaagen von METTLER TOLEDO bieten Ablesbarkeiten von 0 bis 4 Dezimalstellen, d. h. von 1 g bis 0,1 mg (0,0001 g), und Höchstlasten von bis zu 64 kg. Unsere leistungsstarken Präzisionswaagen bieten eine Ablesbarkeit von bis zu 4 Dezimalstellen (0,0001 g oder 0,1 mg) und eignen sich ideal für Anwendungen, die einen schweren Tarabehälter und ein geringes Probengewicht erfordern oder wenn grosse und kleine Mengen in den gleichen Behälter gewogen werden müssen.

Präzisionswaage
Präzisionswaage

Benötigen Präzisionswaagen und Präzisionslaborwaagen einen Windschutz?

Präzisionswaagen und Präzisionslaborwaagen liefern stabile Messwerte in einer grösseren Bandbreite an Umgebungsbedingungen als Analysenwaagen. Dies liegt daran, dass die Wägezelle einer Präzisionswaage weniger durch Temperaturschwankungen und Luftzug beeinflusst wird.

Auch wenn bei der Verwendung einer Präzisionswaage mit einer Ablesbarkeit von 1 oder 2 Nachkommastellen unter Standard-Präzisionswägebedingungen in der Regel kein Windschutz erforderlich ist, kann er bei der Arbeit in einem Abzugsschrank helfen, da er die Präzisionswägezelle vor dem internen Luftstrom schützt. 1-mg- und 0,1-mg-Präzisionswaagen verfügen über eine hochempfindliche Wägezelle und sind daher anfälliger für Luftzug. Ein Windschutz hilft, die Leistung aufrechtzuerhalten. Tatsächlich sind viele Präzisionswaagen mit einer Ablesbarkeit von 1 mg und 0,1 mg standardmässig mit einem Windschutz ausgestattet.

Die Präzisionswaagen der Excellence-Reihe von METTLER TOLEDO verfügen jedoch über die innovative SmartPan-Waagschale. Die SmartPan-Waagschale ist so konstruiert, dass eine Beeinflussung der Präzisionswägezelle durch Luftströme minimiert wird. Dies führt zu einer Verbesserung der Wiederholbarkeit um bis zu 86 % und Sie können 1-mg-Präzisionswaagen auch ohne Windschutz unter Standardwägebedingungen einsetzen. Wenn Sie in einem Abzug oder einer Sicherheitskabine arbeiten, liefern 5 mg- und 10 mg-Präzisionswaagen mit der SmartPan-Waagschale bis zu zweimal schnellere Ergebnisse als Modelle ohne SmartPan.

Weitere Informationen finden Sie in unserem White Paper: Hervorragende Wägeleistung – auch unter anspruchsvollen Bedingungen.

Wo werden Präzisionswaagen eingesetzt? Was sind Anwendungsgebiete von Präzisionswaagen?

Präzisionswaagen und Präzisionslaborwaagen sind im Labor und in der Produktion weit verbreitet und werden für viele tägliche Aufgaben, bei denen präzises Wägen erforderlich ist, eingesetzt. Darunter:

  • Wägen von Artikeln und Proben
  • Probenvorbereitung
  • Stückzählen
  • Statistische Qualitätskontrolle
  • Rezeptieren
  • Siebanalyse
  • Differenzwägen
  • Dynamisches Wägen
  • Intervallwägen


Präzisionswaagen werden in allgemeinen Laboren, in der Forschung und Entwicklung sowie in der Qualitätskontrolle in einer Vielzahl von Branchen wie der Chemie-, Pharma-, Lebensmittel-, Textil-, Metall- und Kunststoffindustrie sowie in Hochschulen eingesetzt. Leistungsstarke Präzisionswaagen mit Höchstlasten von 10 kg oder mehr sind mit einer grossen Wägeplattform für grössere Lasten erhältlich. Diese Plattformwaagen für schwere Lasten werden häufig in Zuschlagstoff-, Pharma-, Chemie- und Klebstoffrezeptieranwendungen eingesetzt.

In unserem Video erfahren Sie, wie Präzisionswaagen von METTLER TOLEDO Ihre Rezeptieraufgaben vereinfachen können: Rezepturentwicklung und Erstellen genauer Rezepturen.

Wie funktioniert eine Präzisionswaage?

Die Präzisionswaagen von METTLER TOLEDO arbeiten nach dem Prinzip der elektromagnetischen Kraftkompensation. Der Gewichtskraft eines Objekts, das auf die Waagschale der Präzisionswaage gelegt wird, wird eine elektrodynamisch erzeugte Kraft entgegengesetzt. Im stabilen Zustand ist diese Kraft proportional zum aufgelegten Gewicht und kann daher als Messsignal verwendet werden. Die Präzisionswaage interpretiert die Ausgleichskraft als Gewicht und zeigt das Resultat in der entsprechenden Einheit (Milligramm, Gramm, Kilogramm) auf dem Waagenterminal an.

Wägen mit einer Präzisionswaage
Wägen mit einer Präzisionswaage

Was ist eine digitale Präzisionswaage?

Eine digitale Präzisionswaage ist eine elektronische Waage, bei der die Gewichtsmessungen durch digitale/elektronische Methoden bestimmt werden. Eine digitale Präzisionswaage verfügt über eine Digitalanzeige, auf der die Wägeresultate als Zahlen angezeigt werden. Dies steht im Gegensatz zu einer analogen Anzeige, bei der das Wägeresultat von der Position eines Zeigers vor einer Skala abgelesen wird. Bei einer digitalen Anzeige ist das Resultat eindeutig, während beim Ablesen des Wägeresultats von einer analogen Anzeige immer ein gewisser subjektiver Ablesefehler auftritt. Eine analoge Anzeige hat jedoch den Vorteil, dass Gewichtswerte bestimmt werden können, die Bruchteile der Ziffernschritte der Gewichtswerte sind. Das kleinste Inkrement der Gewichtswerte auf einer Digitalanzeige wird als Ziffernschritt, d, bezeichnet.

Digitale Präzisionswaage
Digitale Präzisionswaage

Wie hoch ist die Präzision einer digitalen Waage?

Die Präzision einer digitalen Waage wird in der Regel als Ablesbarkeit bezeichnet. Dies ist der kleinste Gewichtsunterschied, der auf der Waage erfasst werden kann. Er wird als Ziffernschritt d bezeichnet. Der kleinste Gewichtsunterschied, der auf einer Präzisionswaage bestimmt werden kann, sollte nicht mit der kleinsten Menge verwechselt werden, die auf einer Präzisionswaage genau gewogen werden kann. Das ist die Mindesteinwaage.

Was ist eine präzise Waage?

Eine präzise Waage ist ein anderer Name für eine Präzisionswaage, die manchmal auch als Präzisionslaborwaage oder Plattformwaage bezeichnet wird. 

Was ist eine Hochleistungspräzisionswaage?

Eine Hochleistungspräzisionswaage wird speziell wegen ihrer Hochleistungswägezelle ausgewählt, die eine höhere Genauigkeit bietet als eine herkömmliche Präzisionswägezelle. Eine Hochleistungspräzisionswaage bietet eine grosse Höchstlast bei gleichzeitig hoher Ablesbarkeit, sodass sowohl leichte als auch schwere Artikel genau gewogen werden können. Aufgrund der hohen Ablesbarkeit ermöglicht eine Hochleistungspräzisionswaage das Wägen kleiner Probenmengen in schweren Tarabehältern, z. B. bei Gasabfüllanwendungen. Bei der Herstellung von Rezepturen, die aus grossen Probenmengen und kleinen Probenmengen bestehen, ist mit einer Hochleistungspräzisionswaage ein einziger Behälter für den gesamten Prozess ausreichend. Hochleistungspräzisionswaagen werden auch von Dienstleistern für die Gewichtskalibrierung eingesetzt, um Massen zu bestimmen. Bei Anwendungen der Massebestimmung wird die Masse eines Artefakts mit der bekannten Masse eines Referenzgewichts verglichen. Daher wird eine Hochleistungspräzisionswaage häufig als Komparatorwaage bezeichnet.

Erfahren Sie mehr über unsere Komparatorwaagen.

Werfen Sie einen Blick auf eine unserer beliebtesten Hochleistungspräzisionswaagen, die häufig zum Dosieren kleiner Probenmengen in schwere Tarabehälter verwendet wird, z. B. bei Gasabfüll- und Rezeptieranwendungen: Komparator XPR26003LC.

Komparatorwaagen
Komparatorwaagen

Wie wird eine Probe auf einer Präzisionswaage gewogen?

Bevor Sie mit dem Wägen auf Ihrer Präzisionswaage oder Präzisionslaborwaage beginnen:

  • Prüfen Sie, ob Kalibrierungen und Routineprüfungen auf dem neuesten Stand sind.
  • Überprüfen Sie, ob die Waage nivelliert ist.
  • Tragen Sie bei Bedarf Handschuhe, um sich zu schützen und eine Verunreinigung Ihrer Probe zu vermeiden. Für einige Proben kann persönliche Schutzausrüstung erforderlich sein. Überprüfen Sie Ihre SOP.
     

Gehen Sie wie folgt vor, um eine Probe auf Ihrer Präzisionswaage oder Präzisionslaborwaage zu wägen:

  1. Waage nullen.
    • So erhalten Sie einen Nullpunkt, von dem aus Sie Ihren Wägeprozess starten können.
  2. Behälter mittig auf der Waagschale platzieren
    • Dadurch werden Eckenlastfehler vermieden.
  3. Präzisionswaage einschwingen lassen.
    • Das Gewicht Ihres Tarabehälters wird auf dem Display angezeigt.
  4. TARE-Taste (Tara) drücken.
    • Obwohl die Anzeige nun Null anzeigt (die Anzahl der Nachkommastellen hängt vom Modell der Präzisionswaage ab), hat die Waage das Gewicht Ihres Behälters erfasst. Dies entspricht nicht dem Nullpunkt und zur Anzeige wird auch die Nettogewichtsanzeige „N“ auf dem Display angezeigt.
  5. Probe in den Behälter geben, bis Sie das Zielgewicht erreicht haben.
    • Viele Präzisionswaagen von METTLER TOLEDO verfügen über eine Einwägehilfe, damit Sie innerhalb Ihrer festgelegten Toleranzen präziser wägen können.
  6. Wenn sich die Waage stabilisiert hat, können Sie das Nettogewicht Ihrer Probe aufzeichnen.
    • Die Waage hat nun das Gewicht Ihres Tarabehälters und das Gewicht Ihrer Probe aufgezeichnet.
  7. Drucken Sie Ihre Resultate aus oder übertragen Sie sie.
    • Die verschiedenen Gewichte werden mit T für Tara, N für Netto und G für Brutto (gesamt) angezeigt.
  8. Reinigen Sie die Waage und den Bereich um die Waage gemäss Ihrer SOP.
     

Gehen Sie wie folgt vor, um einen Artikel auf Ihrer Präzisionswaage oder Präzisionslaborwaage zu wägen:

  1. Präzisionswaage nullen.
  2. Artikel mittig auf der Waagschale platzieren.
  3. Der Gewichtswert wird freigegeben, sobald sich die Präzisionswaage stabilisiert hat.
  4. Waage reinigen.
     

Laden Sie für weitere Informationen zu allen Aspekten des Wägens unseren unverzichtbaren Wägeleitfaden herunter: Richtig Wägen.

Worin besteht der Unterschied zwischen Null und Tara?

Mit der Nullstellfunktion erhalten Sie einen Nullpunkt, von dem aus Sie mit dem Wägen beginnen können. Wenn sich bereits etwas auf der Präzisionswaagschale befindet, z. B. eine Schutzhülle, ignoriert die Nullstellfunktion dies. Die Nullstellfunktion umfasst kein Gewicht, das bereits von der Wägezelle als Teil Ihres Wägeprozesses registriert wurde. Allerdings muss beachtet werden, dass jedes Gewicht auf der Präzisionswaage trotzdem zur Gesamtlast beiträgt, die Sie auf die Waage legen können (d. h. die Höchstlast der Waage).

Wenn Sie einen Behälter auf Ihre Präzisionswaage stellen und dann die Tara-Funktion drücken, wird die Anzeige auf Null zurückgesetzt und die Waage zeichnet intern das Gewicht auf der Waagschale auf. Die Waage ist nun bereit und Sie können Ihre Probe in Ihren Behälter geben. Wenn Sie die Resultate ausdrucken, werden die verschiedenen Gewichte mit T für das Taragewicht, N für das Nettogewicht und G für das Bruttogewicht (das Gesamtgewicht) aufgezeichnet.

In der Praxis sollten Sie Ihren Wägeprozess durch Drücken von Null → 0 ← starten und das Gewicht Ihres Behälters durch Drücken von Tara → T ← aufzeichnen.

Null und Tara
Null und Tara

Wie wählt man die beste Präzisionswaage für Labor- und Fertigungsanwendungen aus?

Jede Präzisionswägeanwendung ist anders und die ideale Präzisionswaage für das Wägen im Labor ist möglicherweise für eine sehr ähnliche Anwendung in einer Produktionsumgebung nicht geeignet. Im Labor kann eine Präzisionswaage mit Zugluft, Vibrationen und Abzügen konfrontiert werden, während in einer Produktionshalle beispielsweise Staub, Schmutz und Vibrationen von Maschinen auftreten können und mehrere Bediener in verschiedenen Schichten arbeiten.

Präzisionswägen ist häufig der erste Schritt einer Analyse oder eines Prozesses. Daher sind genaue Wägeresultate wichtig, um später Fehler zu vermeiden. Um genaue Resultate zu erzielen, die Ihren Prozesstoleranzen entsprechen, müssen Sie sicherstellen, dass Ihre Waage für den Zweck geeignet ist. Der kostenlose GWP® Recommendation Service von METTLER TOLEDO unterstützt Sie bei der Auswahl der richtigen Präzisionswaage für Labor- oder Fertigungsanwendungen, indem mehrere Schlüsselfaktoren berücksichtigt werden:

  • Höchstgewicht: die maximale Menge, die Sie wägen möchten (einschliesslich des Gewichts des Tarabehälters)
  • Kleinste Nettoeinwaage: Die kleinste von Ihnen gewogene Probe (unter Ausschluss des Gewichts des Tarabehälters)
  • Wägetoleranz: Die akzeptable Fehlertoleranz, angegeben in Prozent (±)
  • Sicherheitsfaktor: Um Schwankungen aufgrund von Zugluft, verschiedenen Bedienern, Vibrationen usw. auszugleichen, wird die Mindesteinwaage mit einem Faktor multipliziert, der das mit einem falschen Wägeresultat verbundene Risiko widerspiegelt (d. h. eine hohe negative Konsequenz erfordert einen hohen Sicherheitsfaktor).

GWP® Recommendation hilft Ihnen nicht nur bei der Auswahl der richtigen Präzisionswaage für Wägeanwendungen im Labor und in der Produktion, sondern auch dabei, die Eignung Ihrer vorhandenen Präzisionswaage zu überprüfen. Hier erfahren Sie mehr: Auswahl einer Laborwaage, die Ihren Anforderungen entspricht.

Was ist die kleinste Last, die ich auf meiner Präzisionswaage wägen kann?

Die kleinste Nettoeinwaage, die auf Ihrer Präzisionswaage genau gewogen werden kann, wird als Mindesteinwaage bezeichnet. Jede Präzisionswaage hat eine andere Mindesteinwaage. Sie hängt von der Leistung der Wägezelle, den Umgebungsbedingungen, dem Standort der Waage und der erforderlichen Genauigkeit ab. Unterhalb der Mindesteinwaage wird die Messunsicherheit zu gross und die Wägeresultate sind nicht verlässlich. Viele Präzisionswaagen von METTLER TOLEDO verfügen über eine Funktion namens MinWeigh. Wenn das Gewicht Ihrer Probe unterhalb der Mindesteinwaage liegt, bleiben die Zahlen auf der Anzeige rot und der Gewichtswert wird nicht freigegeben. Die Mindesteinwaage jeder einzelnen Präzisionswaage muss an ihrem Einsatzort bestimmt werden. Servicetechniker von METTLER TOLEDO können die Mindesteinwaage für Sie bestimmen, sie ist ein wichtiger Bestandteil des Präzisionswaagen-Service.

Erfahren Sie mehr in unserem White Paper: GWP® – Der Standard.

Was ist die Höchstlast, die ich auf meiner Präzisionswaage wägen kann?

Die Höchstlast wird durch die Höchstlast Ihrer Präzisionswaage bestimmt. Präzisionswaagen von METTLER TOLEDO bieten Höchstlasten von 120 g bis 64 kg. Der Modellname gibt einen Hinweis auf die Höchstlast der Waage. Beispiel: Die Höchstlast der XPR4002S beträgt 4,1 kg mit einer Ablesbarkeit von 2 Nachkommastellen (0,01 g), und die Höchstlast der MS8001TS beträgt 8,2 kg mit einer Ablesbarkeit von 1 Nachkommastelle (0,1 g). Die Höchstlast umfasst den jeweiligen Behälter und die zu wägende Probe.

Warum muss ich meine Präzisionswaage nivellieren?

Es ist wichtig, Ihre Präzisionswaage zu nivellieren, um genaue Resultate zu erhalten. Ihre Präzisionswaage ist präzise für den Betrieb in der waagerechten Position ausgelegt, sodass die Wägezelle die gesamte Gewichtskraft aller darauf platzierten Gegenstände erfasst. Wenn Ihre Präzisionswaage nicht nivelliert ist, weicht der aufgezeichnete Gewichtswert proportional zum Quadrat des Neigungswinkels vom wahren Wert ab.

Neigungsfehler
Neigungsfehler

Wie nivelliere ich meine Präzisionswaage?

Viele Präzisionswaagen verfügen über eine Libelle in einer kleinen Glaskuppel, die sich in der Regel vorne an der Waage in der Nähe des Displays befindet. Bevor Sie die Waage verwenden, sollten Sie schnell überprüfen, ob sich die Libelle in der Mitte der Kuppel befindet. Wenn sie sich nicht in der Mitte befindet, verwenden Sie die verstellbaren Füsse der Waage, um die Waage zu justieren, sodass sich die Libelle wieder in der Mitte befindet. Viele Präzisionswaagen von METTLER TOLEDO verfügen über die LevelControl-Funktion, die eine Warnung ausgibt, wenn die Waage nicht nivelliert ist.

Bei einigen Waagenmodellen zeigt die grafische Bildschirmführung an, welcher Fuss in welche Richtung gedreht werden muss und um wie viel Grad.

Nivellieren von Waagen
Nivellieren von Waagen

Einfache Waagennivellierung

Einfache Waagennivellierung

Kann ich meine Präzisionswaage in einem Abzugsschrank verwenden? Kann Zugluft meine Resultate beeinflussen?

Luftzug kann Ihre Präzisionswaage beeinflussen und somit Ihre Resultate beeinträchtigen. Luftzug wirkt auf die Probe, den Behälter und die Waagschale und übt eine zusätzliche Kraft auf die Präzisionswägezelle aus, die die Waage als Gewicht interpretiert. Besonders bei der Verwendung einer Präzisionswaage mit einer Ablesbarkeit von 1 mg oder sogar 10 mg kann diese zusätzliche Gewichtskraft erheblich sein und die Genauigkeit Ihrer Resultate beeinträchtigen. Aus diesem Grund verfügen Präzisionswaagen mit geringerer Ablesbarkeit über einen Windschutz.

Die Präzisionswaagen der Excellence-Reihe von METTLER TOLEDO sind mit der SmartPan-Waagschale ausgestattet. Diese einzigartige Waagschale reduziert den Einfluss von Luftzug auf die Präzisionswägezelle und minimiert die damit verbundenen Fehler. Dank der kürzeren Einschwingzeiten liefert die SmartPan Resultate in der Hälfte der Zeit, die mit einer Standardwaagschale erforderlich wäre. Unter rauen Wägebedingungen (in einer Sicherheitskabine) zeigen die Ergebnisse einer Präzisionswaage mit einer Ablesbarkeit von 1 mg mit SmartPan eine Verbesserung der Wiederholbarkeit von hervorragenden 86 % im Vergleich zu einer Standardwaagschale. Die aussergewöhnliche Stabilität der SmartPan ermöglicht auch das Wägen bei geöffnetem Windschutz, wodurch Prozessschritte minimiert werden und der Betrieb weiter beschleunigt wird. Unter normalen Wägebedingungen können Präzisionswaagen mit einer Ablesbarkeit von 1 mg, die über eine SmartPan verfügen, sogar ohne Windschutz verwendet werden.  

Laden Sie unser White Paper herunter: Hervorragende Wägeleistung – auch unter anspruchsvollen Bedingungen und erfahren Sie mehr über die SmartPan.

Kann die Temperatur meine Präzisionswaage beeinflussen?

Ja, die Umgebungstemperatur kann Ihre Präzisionswaage beeinflussen. Temperaturschwankungen führen zu einer Ausdehnung oder Kontraktion der Komponenten der Wägezelle, was deren Leistung und damit Ihre Präzisionswägeresultate beeinflusst. Eine schwankende Umgebungstemperatur am Aufstellort Ihrer Präzisionswaage kann die Wiederholbarkeit beeinträchtigen. Für eine optimale Leistung sollte Ihre Präzisionswaage in einem Raum installiert werden, in dem eine konstante Temperatur beibehalten werden kann. Wenn eine Waage erstmals an die Stromversorgung angeschlossen oder eingeschaltet wird, wird eine Aufwärmzeit von ungefähr einer bis zwei Stunden empfohlen. Während dieser Zeit kann sich die Präzisionswaage an die Umgebungstemperatur und -bedingungen anpassen. Diese Aufwärmzeit gilt auch, wenn die Waage nach längerer Zeit ausser Betrieb wieder eingeschaltet wird. Idealerweise sollten Sie Ihre Präzisionswaage eingeschaltet lassen.

Die meisten Präzisionswaagen von METTLER TOLEDO sind mit der vollautomatischen internen Justierung (FACT) ausgestattet. Wenn eine voreingestellte Temperaturdifferenz überschritten wird, löst FACT das Justierverfahren automatisch aus. Auf diese Weise wird die Genauigkeit der Präzisionswaage automatisch beibehalten, ohne dass ein Bedienereingriff erforderlich ist.

Es ist auch zu beachten, dass Artikel, Proben oder Behälter, die auf eine Präzisionswaage gestellt werden sollen, zunächst an die Umgebungstemperatur akklimatisiert werden sollten. Gegenstände, die wärmer oder kühler als die Präzisionswaage selbst sind, können kleine Luftströme induzieren, die aufgrund der Temperaturdifferenz die Wägezelle beeinflussen. Dies kann nicht nur zu driftenden Gewichtswerten führen, sondern auch dazu, dass Gegenstände schwerer oder leichter erscheinen, als sie tatsächlich sind.

Temperatureinfluss auf das Wägen
Temperatureinfluss auf das Wägen

Kalibrierung, Justierung und Routineprüfungen einer Präzisionswaage – wer sollte sie durchführen, wann und warum?

Die Kalibrierung einer Präzisionswaage ist eine Bewertung der Leistung der Waage. Bei der Kalibrierung werden keine Änderungen am Verhalten der Waage vorgenommen. Im Gegensatz dazu ist die Justierung einer Präzisionswaage ein Eingriff, der ihr Verhalten ändert. In der Regel kann eine Kalibrierung einer Präzisionswaage die Notwendigkeit einer Justierung anzeigen. Die Kalibrierung sollte immer von autorisierten Servicetechnikern durchgeführt werden. Im Rahmen des gesamten Kalibrierservices kann der Techniker eine Justierung durchführen und die Waage erneut kalibrieren, um ihre Leistung zu überprüfen.

Zwischen den regelmässigen Kalibrierungen durch einen Techniker sollten Sie Ihre Präzisionswaage mit zwei externen Gewichten routinemässig prüfen. Dank dieser Routineprüfungen können Abweichungen von den Wägeprozessanforderungen und potenzielle Störungen frühzeitig erkannt werden.

METTLER TOLEDO hat einen weltweit anwendbaren wissenschaftlichen Standard zur richtigen Auswahl, Kalibrierung und Bedienung von Waagen entwickelt, die GWP® bzw. Good Weighing Practice™. Unser GWP® Verification Service liefert Ihnen alle Informationen, die Sie bezüglich der Kalibrierhäufigkeit und der Routineprüfung für Ihre spezifischen Prozess- und Qualitätsanforderungen benötigen: Waagen – Überprüfung und langfristige Gewährleistung der Genauigkeit

Welche Qualitätssicherungsfunktionen bietet meine XPR-Präzisionswaage?

XPR-Präzisionswaagen verfügen über eine Reihe von Qualitätssicherungsfunktionen, die Ihnen helfen, genaue Ergebnisse sicherzustellen und geltende Vorschriften einzuhalten.

Durch das StatusLight™ an der Vorderseite des Wägeterminals können Sie anhand der angezeigten Farbe auf einen Blick feststellen, ob die Waage zum Wägen bereit ist. Der Waagenstatus wird bei jedem Wägeresultat aufgezeichnet, um zusätzliche Prozesssicherheit zu bieten.

Die Funktion „GWP Approved“ überwacht nicht nur aktiv den Waagenstatus, sondern sorgt auch dafür, dass Sie immer im sicheren Wägebereich wägen. Durch das Symbol auf dem Bildschirm können Sie sich auf die Genauigkeit und Reproduzierbarkeit Ihrer Resultate verlassen. GWP Approved muss von Ihrem Servicetechniker aktiviert werden.

Die Toleranzprofile gewährleisten, dass Ihre Wägearbeiten den definierten Qualitätsanforderungen und -bestimmungen entsprechen. Auf dem Bildschirm wird eine Warnung angezeigt, wenn die Resultate fehlerhaft sind. Wenn bei einem bestimmten Task immer das gleiche Profil verwendet wird, können so die Konsistenz und Rückverfolgbarkeit sichergestellt werden.

Wie reinige ich meine Präzisionswaage?

Zur Reinigung Ihrer Präzisionswaage wählen Sie zunächst Ihr Reinigungsmittel aus. Welches Reinigungsmittel ausgewählt werden sollte, hängt von Ihrem Labor oder Ihrem Arbeitsplatz und dem Risiko der Exposition gegenüber schädlichen Chemikalien oder aktiven Substanzen ab. Das Reinigungsmittel muss stets alle Verunreinigungen vollständig entfernen können, ohne die Waage zu beschädigen. In der Regel sollte Ihre Präzisionswaage nach jedem Gebrauch bzw. nach jeder Änderung der Wägesubstanz gereinigt werden. Dies kann jedoch je nach Branche, Anwendung und Häufigkeit der Verwendung variieren. Die empfohlene Häufigkeit sollten Sie Ihrer SOP für die Reinigung entnehmen.

Es folgt ein Standard-Reinigungsverfahren für Präzisionswaagen:

  1. Bereiten Sie sich vor – schützen Sie sich und halten Sie Ihre SOP-Anweisungen zur Reinigung bereit
  2. Trennen Sie die Waage von der Stromversorgung
  3. Reinigen Sie die Umgebung der Waage
  4. Demontieren Sie alle entfernbaren Teile
  5. Reinigen Sie die Waage
  6. Bauen Sie die Waage wieder zusammen
  7. Überzeugen Sie sich von der Betriebsbereitschaft der Waage
     

Ausführliche Informationen zur Reinigung Ihrer Präzisionswaage, einschliesslich Reinigungsmethoden, Reinigungsmitteln und Tipps zum Sauberhalten Ihrer Waage, finden Sie in unserem kostenlosen Leitfaden: 8 Schritte zur sauberen Waage. Eine SOP für die Reinigung ist enthalten.

Wie gross ist der Bereich einer Präzisionswaage?

Der Bereich einer Präzisionswaage ist ihr Wägebereich. Der Wägebereich ist die maximale Menge, die auf der Waage gewogen werden kann, auch bekannt als Waagenhöchstlast.

Was ist der Überlastschutz meiner Präzisionswaage?

Wie der Name schon sagt, schützt der Überlastschutz die Wägezelle, wenn zu schwere Gegenstände auf die Waagschale gelegt werden oder wenn versehentlich etwas darauf fällt. Ohne diesen Schutz könnte die empfindliche Wägezelle beschädigt werden. Wenn die Waagenhöchstlast überschritten wird, wird auf Ihrer Waagenanzeige eine Warnung ausgegeben. Alle Präzisionswaagen von METTLER TOLEDO sind mit einem Überlastschutz ausgestattet. 

Ist meine Präzisionswaage eichfähig?

Bei kommerziellen Anwendungen, bei denen Produkte direkt nach Gewicht verkauft werden, ist eine geeichte Waage erforderlich. Sie sollten die gesetzlichen Vorschriften des Landes und des Gebiets prüfen, in dem Sie die Produkte herstellen und in dem sie verkauft werden. Die meisten Präzisionswaagen von METTLER TOLEDO sind als eichfähige Versionen erhältlich. Unsere eichfähigen Präzisionswaagen werden zusätzlichen Prüfungen unterzogen. Wir können eichfähige Präzisionswaagen (/M-Modelle) liefern. Für bestimmte Märkte sind ausserdem auch /A-Modelle verfügbar, um lokale Vorschriften zu erfüllen. Die lokalen Vorschriften sollten vor dem Kauf immer geprüft werden.

Das Eichsiegel gibt Ihren Kunden die Gewissheit, dass der Waagenmechanismus nicht manipuliert wurde und die Wägeresultate korrekt sind.

Erfahren Sie mehr: Eichfähige Waagen – Wägen auf Waagen für den Handel.

Welches Präzisionswaagenmodell eignet sich für das Wägen grosser Lasten und sperriger Artikel?

Unser Portfolio an Präzisionswaagen umfasst mehrere grosse Plattformwaagen. Die grössere Waagschale ermöglicht das mühelose Wägen grosser Lasten und sperriger Artikel. Unsere Präzisionswaagen mit grosser Plattform bieten Höchstlasten von 10 kg bis 64 kg und eine Ablesbarkeit von 0, 1 und 2 Nachkommastellen (1 g, 0,1 g und 0,01 g). Unsere Hochleistungspräzisionswaagen bieten eine Ablesbarkeit von 3 Nachkommastellen (0,001 g). Die Auswahl der Höchstlast und Ablesbarkeit hängt von Ihrer individuellen Anwendung ab.

Nutzen Sie unseren kostenlosen GWP®Recommendation Service, um sicherzustellen, dass Sie die richtige Präzisionswaage für Ihre Anforderungen auswählen: Auswahl einer Laborwaage, die Ihren Anforderungen entspricht

Kann ich sperrige Gegenstände unter meiner Präzisionswaage wägen?

Die Präzisionswaagen von METTLER TOLEDO ermöglichen die Installation eines optionalen Hakens am Boden der Waage, mit dem Sie grosse Gegenstände wägen können, indem Sie sie unten an der Waage aufhängen. Der Haken kann auch als Teil eines kundenspezifischen Dichtebestimmungsgeräts verwendet werden. Dieser Aufbau eignet sich ideal zur Bestimmung der Dichte von sperrigen und ungünstig geformten Gegenständen.

Wägen sperriger Artikel
Wägen sperriger Artikel

Kann ich den Touchscreen meiner Präzisionswaage auch mit Handschuhen bedienen?

Das Tragen von Handschuhen beim Wägen schützt Sie nicht nur vor schädlichen Substanzen, sondern trägt auch zur Vermeidung einer Kreuzkontamination Ihrer Proben bei. Alle Präzisionswaagen von METTLER TOLEDO sind mit Handschuhen bedienbar. Unsere Präzisionswaagen der Advanced und Standard Level verfügen über einen speziellen Handschuhmodus, der den Touchscreen für das Tragen von wiederverwendbaren (Gummi, Neopren) und Einweghandschuhen (Nitril, Latex oder Vinyl) optimiert. Hier erfahren Sie mehr: Wägen mit Latex- oder Silikonhandschuhen. Waagen mit Handschuhmodus für wiederverwendbare und Einweghandschuhe

Handschuhmodus an

Handschuhmodus an

Was ist die Mindesteinwaage meiner Präzisionswaage?

Die Mindesteinwaage Ihrer Präzisionswaage ist die Genauigkeitsgrenze des Instruments und die kleinste Menge, die die Waage genau wägen kann. Sie ist nicht dasselbe wie der Ziffernschritt d; dies ist die Ablesbarkeit der Waage, also der kleinste feststellbare Gewichtsunterschied. Jede Präzisionswaage hat eine andere Mindesteinwaage. Sie hängt vom Standort der Waage, der Leistung der Wägezelle, den Umgebungsbedingungen und der erforderlichen Wägegenauigkeit ab. Unterhalb des ermittelten Mindesteinwaagewerts wird die Messunsicherheit grösser als die erforderliche Genauigkeit, sodass die Wägeresultate nicht verlässlich sind.

Um dieses Problem zu vermeiden, verfügen viele Präzisionswaagen von METTLER TOLEDO über eine Funktion namens MinWeigh. MinWeigh überwacht das Gewicht der Probe, die der Waage hinzugefügt wird. Wenn das Probengewicht unter der Mindesteinwaage liegt, wird der Wert durch rote Ziffern angezeigt und das Gewicht wird nicht freigegeben. MinWeigh muss von einem zertifizierten Techniker eingerichtet werden.

Mindesteinwaage
Mindesteinwaage

Wie kann ich meine Präzisionswägeresultate auf einen PC oder einen anderen Computer übertragen?

Die Präzisionswaagen von METTLER TOLEDO unterstützen Sie bei der einfachen Datenübertragung, ohne dass zusätzliche Software erforderlich ist. Ihre Präzisionswaage muss zuerst über die RS232- oder USB-Anschlüsse an Ihren PC angeschlossen werden.

  • Bei Präzisionswaagen der Advanced und Standard Level müssen Sie PC Direct aktivieren. Drücken Sie einfach auf „Drucken“, um Ihr Wägeresultat in eine Excel-Tabelle oder ein Word-Dokument zu übertragen.
  • Auf unseren Präzisionswaagen der Excellence-Reihe müssen Sie die HID-Funktion (Drop-to-Cursor) aktivieren. Drücken Sie nach dem Wägen Ihrer Probe auf der Waagenanzeige auf „Add result“ und Ihr Resultat wird direkt in eine Excel-Tabelle oder ein Word-Dokument übertragen.

Für erweiterte Datenverwaltungsmöglichkeiten können wir Ihnen spezielle Software anbieten:

  • Unsere EasyDirect™ Software bietet für unsere Präzisionswaagen der Advanced und Standard Level erweiterte Funktionen für das Resultatmanagement, darunter den Export von CSV-Dateien, statistische Berechnungen und die Überprüfung von Resultaten.
  • Die LabX® Laborsoftware bietet eine erweiterte Datenverwaltung und Resultatanalyse für unsere Präzisionswaagen der Excellence-Reihe. LabX ist eine hochflexible Lösung für die zentrale Verwaltung von Daten, Tasks, Instrumenten und Benutzern und unterstützt Sie bei der Einhaltung der Anforderungen an die Datenintegrität gemäss 21 CFR Part 11 und ALCOA +.

Muss ich meine Präzisionswaage kalibrieren?

Die Kalibrierung ist eine Bewertung der Leistung der Waage. Ob Ihre Präzisionswaage kalibriert werden muss, hängt davon ab, wo sie eingesetzt wird und ob geltende Vorschriften bestehen. In bestimmten regulierten Umgebungen ist die Kalibrierung eine Notwendigkeit, um zu überprüfen, dass die Waage wie gewünscht funktioniert. Die Kalibrierung der Waage wird von autorisierten Servicetechnikern durchgeführt, während Routineprüfungen vom Benutzer der Waage durchgeführt werden. Routineprüfungen sind wichtig, da sie dabei helfen, Abweichungen in der Waagenleistung zu erkennen, die zu Resultaten ausserhalb der Toleranzgrenzen führen können.Erfahren Sie mehr über die Waagenkalibrierung.

Was ist der Unterschied zwischen einer Präzisionswaage und einer Analysenwaage?

Eine Präzisionswaage bietet in der Regel eine Ablesbarkeit von 0 bis 3 Nachkommastellen (1 g bis 1 mg), während eine Analysenwaage eine Ablesbarkeit von 4 oder mehr Nachkommastellen (0,1 mg) aufweist.

Welche verschiedenen Arten von Präzisionswaagen gibt es?

METTLER TOLEDO bietet zahlreiche Präzisionswaagen an, die grob in die folgenden Kategorien unterteilt werden können:

  1. Grosse Plattform
    • Präzisionswaage mit grosser Wägeplattform für schwere und sperrige Lasten.
    • Ablesbarkeit: 1 g bis 1 mg
    • Nachkommastellen: 0 bis 3
    • Wägebereich: 10,1 kg bis 64,1 kg
    • WaagschaleRechteckige Waagschale SmartPan (gross)
  2. Kleine Plattform
    • Präzisionswaage mit kleiner Wägeplattform zur Aufnahme von Standardlasten und weniger sperrigen Gegenständen.
    • Ablesbarkeit: 1 g bis 1 mg
    • Nachkommastellen: 0 bis 3
    • Wägebereich: 310 g bis 10,1 kg
    • Waagschale: Rechteckige Waagschale SmartPan
  3. Grosse Hochleistungsplattform
    • Komparator-Präzisionswaagen, sorgfältig ausgewählt aufgrund ihrer aussergewöhnlichen Wiederholbarkeit bei höheren Höchstlasten.
    • Ablesbarkeit: 1 mg
    • Nachkommastellen: 3
    • Wägebereich: 26,1 kg bis 64,1 kg
    • Waagschale: LevelMatic-Waagschale (gross)
  4. Kleine Hochleistungsplattform (mit Windschutz)
    • Komparator-Präzisionswaagen, sorgfältig ausgewählt aufgrund ihrer aussergewöhnlichen Wiederholbarkeit bei höheren Höchstlasten.
    • Ablesbarkeit: 0,1 mg
    • Nachkommastellen: 3 bis 4
    • Wägebereich: 2,3 kg bis 10,1 kg
    • Waagschale: LevelMatic-Waagschale (klein)
  5. Mit Windschutz
    • Präzisionswaagen mit höherer Ablesbarkeit zum Wägen kleinerer Lasten.
    • Ablesbarkeit: 1 mg bis 0,1 mg
    • Nachkommastellen: 3 bis 4
    • Wägebereich: 101 g bis 5,1 kg
    • Waagschale: Runde Waagschale Quadratische Waagschale SmartPan (klein)
  6. Tragbar
    • Leichte Präzisionswaagen, die zum Wägen mühelos zu einem beliebigen Ort bewegt und mit Batterien betrieben werden können.
    • Ablesbarkeit: 100 mg bis 10 mg
    • Nachkommastellen: 1 bis 2
    • Wägebereich: 220 g bis 6,2 kg
    • Waagschale: Runde Waagschale