Refraktometer | Tisch- und tragbare Geräte | Angebot anfordern

Refraktometer / Brix-Messgeräte

Digitale Refraktometer für den Tischbetrieb und in tragbarer Ausführung

Ein Refraktometer (oder Brix-Messgerät) ist ein analytisches Instrument, das einen hochauflösenden optischen Sensor verwendet, um die Totalreflexion eines Lichtstrahls zu messen, der mit einer Probe in Kontakt kommt. Das gesamte reflektierte Licht wird berechnet und der Brechungsindexwert wird auf dem Instrument angezeigt. Der Brechungsindex kann in Brix, HCFS oder andere Konzentrationen umgerechnet werden. Unsere Refraktometer sind ein Synonym für Genauigkeit, Schnelligkeit und Einfachheit. Sie können von einer robusten tragbaren Lösung bis hin zu einem präzisen Brix-Messgerät für den Tischbetrieb wählen.

Angebot per Telefon
View Results ()
Filter ()

Fügen Sie 1 oder 2 weitere Produkte zum Vergleichen hinzu

Vorteile der Rekraktometer / Brix-Messgeräte von METTLER TOLEDO

Uptime
Support & Reparaturen
Performance
Wartung & Optimierung
Compliance
Kalibrierung & Qualität
Expertise
Schulung & Weiterbildung

FAQs

Was ist ein digitales Refraktometer / Brix-Messgerät?

Ein digitales Refraktometer, auch Brix-Messgerät genannt, nutzt die Methode der Totalreflexion, um den Brechungsindex oder verwandte Werte einer flüssigen Probe zu messen. Diese Messung erfolgt digital, wodurch Bedienereingriffe erheblich reduziert werden. Bei geringen Probenvolumina (0,5 bis 1 mL) und kurzer Messzeit (wenige Sekunden) kann eine Genauigkeit von bis zu 0,00002 oder 0,01 % Brix erreicht werden.

Wie funktioniert ein digitales Refraktometer / Brix-Messgerät?

Digitale Refraktometer verwenden eine Leuchtdiode, ein Saphirprisma und einen hochauflösenden optischen Sensor. Eine Probe wird auf dem Prisma platziert und die Messung beginnt. Ab einem bestimmten Einfallswinkel – dem sogenannten kritischen Winkel – dringt der Lichtstrahl nicht mehr in die Probe ein, sondern wird von deren Oberfläche vollständig reflektiert und vom optischen Sensor erfasst. Aus diesem kritischen Winkel wird der Brechungsindex berechnet. In der Tischausführung verfügen digitale Refraktometer/Brix-Messgeräte darüber hinaus über ein eingebautes Peltier-Thermostat zur Regelung der Probentemperatur.

Erfahren Sie mehr über die Definition des Brechungsindex, Anwendungsbereiche, die Vorgehensweise beim Messen, das Snelliussche Gesetz und vieles mehr.

Welche Instrumente werden zur Messung des Brechungsindex von Flüssigkeiten verwendet?

Der Brechungsindex einer Lösung kann manuell oder digital gemessen werden. Häufig werden manuelle Methoden wie tragbare optische Refraktometer oder optische ABBE-Refraktometer zur Bestimmung des Brechungsindexes und verwandter Werte wie BRIX, Alkohol %, Baumé, Plato usw. eingesetzt. Obwohl diese Methoden einfach und kostengünstig sind, ist bei jedem Schritt der manuellen Verfahren grosses Fachwissen erforderlich. Dies beeinträchtigt häufig die Genauigkeit sowie die Zuverlässigkeit der Resultate. Digitale Refraktometer/Brix-Messgeräte sind als Ausführung für den Tischbetrieb und als tragbare Variante erhältlich. Sie messen flüssige Proben digital, wodurch Bedienereingriffe erheblich reduziert werden.

Vergleichen Sie digitale Refraktometer mit manuellen Methoden: Sehen Sie sich die verschiedenen Messtechniken an

Wie viel Probenvolumen benötigt man für ein digitales Refraktometer / Brix-Messgerät?

Bei den meisten Refraktometern für den Tischbetrieb liegt das typische Volumen bei 0,5 mL für Proben mit hoher Oberflächenspannung und bei 1 mL für Proben mit niedriger Oberflächenspannung. Da nur wenige Tropfen benötigt werden, sind die Temperaturen der Probe und der Messzelle schnell identisch und die Analyse dauert daher nur kurze Zeit.

Wie viel Zeit benötigt man zur Messung einer Probe mit einem digitalen Refraktometer / Brix-Messgerät?

Dies ist abhängig von dem Temperaturunterschied zwischen der Probe und der Messzelle sowie vom Probentyp und der geforderten Genauigkeit der Messung. Diese Messdauer beträgt in der Regel wenige Sekunden.

Wie justiert man ein digitales Refraktometer / Brix-Messgerät?

In der Regel werden Refraktometer/Brix-Messgeräte bei einer bestimmten Messtemperatur mit Wasser justiert. Diese Temperatur wird mit einem Peltier-Element geregelt, das die Messzelle auf eine bestimmte Temperatur (z. B. 20 °C) abkühlen oder aufheizen kann. Manchmal werden Brix-Standards verwendet, um ein Refraktometer für die Messung von Zuckerkonzentrationen zu justieren. Diese Brix-Standards werden häufig vor Ort produziert. Die intelligente Herstellung eines BRIX-Standards kann mit einer Waage und einem Refraktometer durchgeführt werden, die mit der LabX PC-Software verbunden sind. Somit lassen sich Genauigkeit und Rückverfolgbarkeit erhöhen und Übertragungsfehler verhindern.

Erfahren Sie mehr über die Überprüfung und Justierung Ihres digitalen Refraktometers.

Welche Proben können mit einem digitalen Refraktometer / Brix-Messgerät gemessen werden?

Digitale Refraktometer/Brix-Messgeräte wurden ursprünglich für die Messung homogener Flüssigkeiten entwickelt. In der Realität können auch viele andere Proben erfolgreich gemessen werden, z. B. pastöse Proben oder sogar Folien. Für diese speziellen Proben wird zusätzliches Zubehör benötigt, wie z. B. eine Presse oder ein Folienstempel. Besondere Vorsicht ist bei flüchtigen Proben (bei denen eine Durchflusszelle empfohlen wird) oder bei nicht homogenen Proben, bei denen die Probe vor der Messung gerührt bzw. homogenisiert werden muss, geboten. Dies kann automatisch mit der Im-Becher-Homogenisierung des InMotion™ Autosamplers erfolgen.