Erkenntnisse über Reaktionen und deren Entwicklung mit Kinetik | Webinar
Webinar - On Demand

Erkenntnisse über Reaktionen und deren Entwicklung mit Kinetik

Webinar - On Demand

Entdecken Sie die Vorteile der Reaction Kinetic Progress Analysis (RPKA)

Erkenntnisse über Reaktionen und deren Entwicklung mit Kinetik
Erkenntnisse über Reaktionen und deren Entwicklung mit Kinetik


Professor Ryan Baxter von der University of California in Merced erläutert die Gewinnung von Erkenntnissen über Reaktionen und deren Entwicklung mit Kinetik.  In seiner Präsentation wird die kinetische Analyse zweier metallorganischer Reaktionen behandelt. Nickel-katalysierte Kupplungsreaktionen werden mit der Methode der Reaction Progress Kinetic Analysis (RPKA) untersucht. Jede kinetische Methode wird im Detail beschrieben, von den Rohdaten der Infrarotspektroskopie bis hin zur Analyse der kinetischen Antriebskräfte.  Die Vorteile der RPKA werden anhand der graphischen Analyse, einem benutzerfreundlichen visuellen Vergleich der Reaktionsdaten, hervorgehoben.

Sehen Sie sich wie über 1 000 andere Forscher diese Präsentation über die Gewinnung von Erkenntnissen über Reaktionen und deren Entwicklung mit Kinetik an.

Professor Ryan Baxter - University of California - Merced
30 Minuten
English

Wer sollte sich diese Präsentation ansehen?
Wissenschaftler, die an Erkenntnissen über Reaktionen und deren Entwicklung mit Kinetik in der Pharma-, Chemie und Petrochemieindustrie sowie im akademischen Bereich interessiert sind.

Erkenntnisse über Reaktionen und deren Entwicklung mit Kinetik
Professor Ryan Baxter - University of California - Merced

Referent: Ryan Baxter, Ph.D.
Professor Baxter erhielt seinen Bachelor of Science an der University of Wisconsin in Madison und führte Forschungsarbeiten im Labor von Professor Sam Gellman durch.  Er erhielt seinen Master und Ph.D. an der University of Michigan und untersuchte dort gemeinsam mit Professor John Montgomery die Kinetik von Nickel-katalysierten Kupplungsreaktionen.  Im Rahmen seines Postdoktorats forschte er mit den Professoren Donna Blackmond und Phil Baran am Scripps-Forschungsinstitut.  In dieser Zeit war er an der Entwicklung von radikalischen Sulfinat Precursorn für die heterozyklische Funktionalisierung beteiligt.  Gemeinsam mit Professor Jin-Quan Yu untersuchte er außerdem den Mechanismus von Palladium-katalysierten Olefinierungen.  In seiner freiberuflichen Karriere hat Professor Baxters Labor neue synthetische Methoden mit Radikalchemie aus günstigen oder erneuerbaren Radikal-Vorstufen entwickelt.  Sein Labor setzt häufig In-situ-Reaktionsüberwachung ein, um die Reaktionsentwicklung zu optimieren und neue Reaktivitätsmodi zu entdecken.

Thank you for visiting www.mt.com. We have tried to optimize your experience while on the site, but we noticed that you are using an older version of a web browser. We would like to let you know that some features on the site may not be available or may not work as nicely as they would on a newer browser version. If you would like to take full advantage of the site, please update your web browser to help improve your experience while browsing www.mt.com.