Anwendungen zur Metalltitration | METTLER TOLEDO
Applikationsmethode

Analyse der Schwermetalltitration

Applikationsmethode

Eine detaillierte und vollständige Sammlung von Anwendungen zur Metalltitration

Diese Sammlung von Titrationsanalysen zur Bestimmung des Metallgehalts dient als ein umfassendes Referenzhandbuch für die wichtigsten Anwendungen im Bergbau.
Diese Sammlung von Titrationsanalysen zur Bestimmung des Metallgehalts dient als ein umfassendes Referenzhandbuch für die wichtigsten Anwendungen im Bergbau.

Dank ihrer unterschiedlichen Eigenschaften spielen Metalle in unserer heutigen Gesellschaft eine entscheidende Rolle. Die mechanische Stabilität von Wolkenkratzern, die Stromerzeugung und -leitung sowie die Produktion von Ammoniak (aus Stickstoff und Wasserstoff) oder Polymeren (aus Ethylen oder Propylen) sind Beispiele für die wirtschaftliche Relevanz von Metallen und Legierungen in der Gesellschaft.

Metalle werden nach einem langen und energieintensiven Bergbauprozess gewonnen, an dessen Ende das reine Metall je nach Zweck weiter modifiziert wird. Die Bestimmung des Metallgehalts ist in verschiedenen Phasen der gesamten Kette des Metallabbaus erforderlich.

Die Titration ist die bevorzugte Methode zur Bestimmung des Metallgehalts. Die Titrationsanalyse ermöglicht im Vergleich zu anderen gängigen Analysemethoden nicht nur eine erste Analyse, ob der Bergbauprozess wirtschaftlich erträglich ist, sondern auch, um seine Effizienz und Sicherheit zu ermitteln und die Qualität und Reinheit der Endprodukte zu bewerten.

METTLER TOLEDO hat eine umfassende Sammlung von Anwendungen zur Metalltitration für den Bergbau entwickelt. Jedes Anwendungsverfahren – von den verwendeten Instrumenten und Berechnungen bis hin zur Abfallentsorgung – wird detailliert beschrieben, um Ihre täglichen Titrationsabläufe zu unterstützen.