Ultramikrowaagen

Ultramikrowaagen

Wägen wie nie zuvor

Eine Ultramikrowaage ist eine Mikrowaage mit einer Ablesbarkeit von 7 Dezimalstellen. Die erstklassige Wägezelle bietet die extreme Wägeleistung, die eine Ultramikrowaage zu einer der genauesten Waagen auf dem Markt macht. Mit einer Höchstlast von bis zu 6,1 g und einem Mindestprobengewicht von nur 30 µg (0,03 mg) sind Ultramikrowaagen ein unverzichtbarer Bestandteil in der Pharma-, Biotechnologie- und anderen Branchen, in denen sehr kleine Proben seltener, toxischer oder hoch wirksamer Substanzen verwendet werden.

Angebot per Telefon
Filter:alle entfernen

Vergleich

Vorteile

+41 44 944 47 47
Service anrufen

FAQ

Was ist eine Ultramikrowaage?

Definition einer Ultramikrowaage: Eine Ultramikrowaage ist eine hochpräzise Waage mit einer Ablesbarkeit von sieben Dezimalstellen (0,1 µg). Ultramikrowaagen sind ideal für die Gewichtsbestimmung aussergewöhnlich kleiner Mengen von Substanzen geeignet, oft im Mikrogrammbereich. Die hochempfindliche Wägezelle einer Ultramikrowaage ermöglicht das Wägen von Proben mit einem Gewicht von nur 30 µg mit sehr hoher Genauigkeit.

Sehen Sie sich unser Video zur Probenvorbereitung mit einer XPR-Ultramikrowaage an:

Wofür wird eine Ultramikrowaage verwendet?

Für Anwendungen, die das Wägen sehr kleiner Proben mit hoher Genauigkeit erfordern, ist in der Regel der Einsatz einer Ultramikrowaage erforderlich. Beim Wägen mit einer Ultramikrowaage werden nur kleinste Mengen benötigt. Dies ist besonders wichtig, wenn Substanzen selten oder teuer sind, aber auch, wenn sie toxisch sind oder gefährliche physiologische Auswirkungen haben. Dies ist für den Benutzer der Ultramikrowaage sicherer, aber auch wirtschaftlicher. Tatsächlich können sich die Ausgaben für eine Ultramikrowaage schon recht schnell durch Einsparungen aufgrund kleinerer Proben rentieren. Ultramikrowaagen werden in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt, darunter die Qualitätssicherung und Produktprüfung. Zu den gängigen Anwendungen von Ultramikrowaagen gehören die Bestimmung von Feinstaub bei Abgastests (Filterwägen), Veraschung oder Verbrennung, die Messung von Beschichtungen und die Überprüfung von Verschüttungsmengen.

Besuchen Sie unsere Anwendungsbibliothek, um mehr über das Wägen mit einer Ultramikrowaage zu erfahren.

Unsere Anwendungsvideos zu Ultramikrowaagen finden Sie zudem hier

Abgastests – Gravimetrische Feinstaubbestimmung

Abgastests – Gravimetrische Feinstaubbestimmung

Abgastests – Gravimetrische Feinstaubbestimmung

Abgastests – Gravimetrische Feinstaubbestimmung

Abgastests – Gravimetrische Feinstaubbestimmung

Abgastests – Gravimetrische Feinstaubbestimmung

Welche Ultramikrowaage ist die richtige für mich?

Bei der Auswahl der richtigen Ultramikrowaage für Ihre spezielle Anwendung sind einige wichtige Faktoren zu beachten:

  1. Was ist die kleinste Menge, die Sie wägen müssen?
  2. Was ist die grösste Menge, die Sie wägen möchten?
  3. Wie genau möchten Sie sie wägen? (Was ist die zulässige Prozesstoleranz?)
  4. Was sind die negativen Folgen eines falschen Wägeresultats? (Was ist das Prozessrisiko?)

 

Zudem ist das Verständnis der Messunsicherheit wichtig, um genaue Wägeresultate zu gewährleisten und Fehler zu vermeiden. Jede Gewichtsmessung mit einer Ultramikrowaage und im Grunde mit jeder Waage unterliegt einer gewissen Messunsicherheit. Am unteren Ende des Wägebereichs einer Ultramikrowaage ist die Messunsicherheit fast ausschliesslich auf die Wiederholbarkeit zurückzuführen. Es ist wichtig zu verstehen, dass die Genauigkeit einer Waage durch die Wiederholbarkeit und nicht durch die Ablesbarkeit bestimmt wird. Die Ablesbarkeit ist der kleinste Gewichtsunterschied, der mit Ihrer Ultramikrowaage bestimmt werden kann. Die tatsächlich kleinste Menge, die Sie mit Ihrer Ultramikrowaage wägen können, wird als Mindesteinwaage bezeichnet. Unterhalb der Mindesteinwaage ist die Messunsicherheit zu gross, um sich auf die Wägeresultate verlassen zu können. Die Mindesteinwaage Ihrer Ultramikrowaage hängt auch von Ihren Prozesstoleranzen und dem Prozessrisiko ab.

METTLER TOLEDO bietet einen kostenlosen GWP® Recommendation Service an, um sicherzustellen, dass Sie die richtige Ultramikrowaage für Ihre individuelle Anwendung und Genauigkeitsanforderungen auswählen. Fragen Sie Ihren lokalen Vertreter nach weiteren Details.

Wägen mit Ultramikrowaagen

Beim Wägen mit Ultramikrowaagen ist es wichtig, immer Handschuhe zu tragen. Durch das Berühren von Werkzeugen, Behältern und Proben mit blossen Händen können Öle und Schmutz übertragen werden, was die Wägeresultate beeinträchtigen kann. Es wird empfohlen, eine Mikropinzette zu verwenden, um Gegenstände in den Wägeraum Ihrer Ultramikrowaage zu transferieren oder aus diesem zu entfernen. Um eine Wägeaufgabe auf Ihrer Ultramikrowaage zu starten, drücken Sie zuerst auf Null. Öffnen Sie die Windschutztür und platzieren Sie den Wägebehälter vorsichtig auf der Waagschale. Schliessen Sie die Windschutztür und warten Sie, bis sich die Anzeige auf dem Display stabilisiert hat. Drücken Sie nun auf „Tarieren“. Sobald Sie Ihre Probe dosiert haben, schliessen Sie die Windschutztür und warten Sie erneut, bis sich die Anzeige stabilisiert hat. Während der Stabilisierung sollten Sie vermeiden, die Waage oder den Wägetisch zu berühren, da Ultramikrowaagen sehr empfindlich auf Bewegungen reagieren. Wiederholen Sie den Dosiervorgang, bis Sie das Zielgewicht erreicht haben, und notieren Sie dann das Nettogewicht, das auf der Waagenanzeige angezeigt wird. Reinigen Sie Ihre Ultramikrowaage und den umgebenden Arbeitsbereich nach jedem Gebrauch sowie alle verwendeten Werkzeuge und Geräte.

In unserem Video erfahren Sie, wie Sie mit einer Ultramikrowaage wägen:

XPR-Ultramikrowaagen verfügen über eingebaute Infrarotsensoren, mit denen Sie die Tür mit nur einer Handbewegung öffnen und schliessen können. So können Sie Wägeprozesse beschleunigen und Vibrationen minimieren.

Wie kann ich instabile Gewichtswerte auf meiner Ultramikrowaage vermeiden?

Ultramikrowaagen verfügen über eine besonders empfindliche Wägezelle. Daher kann jeder Eingriff des Benutzers oder die geringste Störung in der Umgebung die Messstabilität beeinträchtigen. Folglich sollten alle Vibrationsquellen vermieden werden. Die Wägeleistung von Ultramikrowaagen kann auch durch Luftströmungen, Staub und Temperaturschwankungen beeinträchtigt werden. Ultramikrowaagen sollten daher an einem Ort installiert werden, an dem die Luftfeuchtigkeit und die Umgebungstemperatur konstant sind. Die Installation einer Ultramikrowaage in der Nähe von Fenstern, Türen, Lüftungen oder in stark frequentierten Bereichen sollte vermieden werden.

Idealerweise sollte Ihre Ultramikrowaage auf einem speziellen Wägetisch aufgestellt werden, der für den Einsatz von Mikrowaagen in einer verkehrsarmen Umgebung ohne Zugluft optimiert ist. Wenn Sie Ihre Ultramikrowaage zum ersten Mal einschalten, sollten Sie mindestens ein Paar Stunden warten, bevor Sie sie verwenden, damit sich die Temperatur stabilisieren kann.

Temperaturunterschiede im Wägeraum können Konvektionsströme erzeugen, die sich negativ auf die Wägeresultate auswirken. Dies kommt vor, wenn die Probe oder der Behälter nicht die gleiche Temperatur wie der Wägeraum hat. Um dies zu vermeiden, verwenden Sie eine Pinzette zur Handhabung von Proben und Behältern. So verhindern Sie eine Wärmeübertragung von Ihren Händen. Proben, Behälter und Werkzeuge sollten sich vor der Verwendung ausserdem auf Raumtemperatur erwärmen können.

Unser kostenloser Leitfaden für das Mikrowägen enthält nützliche Tipps und Tricks, um das volle Potenzial Ihrer Ultramikrowaage auszuschöpfen.

Wie bleibe ich beim Wägen toxischer und gefährlicher Substanzen auf meiner Ultramikrowaage sicher?

Insbesondere wenn Sie Ihre Ultramikrowaage in mikrobiologischen und pharmazeutischen Umgebungen verwenden, können viele der Substanzen, mit denen Sie arbeiten, toxisch sein und ein Risiko für die persönliche Gesundheit darstellen. Bei der Arbeit mit giftigen und hoch wirksamen Substanzen sollten Sie stets geeignete persönliche Schutzausrüstung tragen. Sicherheitsvorkehrungen sollten nicht nur zum Schutz des Personals getroffen werden, sondern auch, um sicherzustellen, dass Proben nicht kontaminiert werden oder eine Kontamination anderer Proben, Ihrer Ultramikrowaage oder der Umgebung verursachen.

Dieses Video zeigt, wie die Ultramikrowaagen von METTLER TOLEDO sicheres Wägen unterstützen.

Abgastests – Gravimetrische Feinstaubbestimmung

Abgastests – Gravimetrische Feinstaubbestimmung

Unser kostenloses White Paper enthält weitere Informationen dazu, wie Sie beim Wägen von Gefahrstoffen sicher bleiben.

Wie kalibriere und justiere ich meine Ultramikrowaage? Wie funktioniert die Routineprüfung von Ultramikrowaagen?

XPR-Ultramikrowaagen sind mit der proFACT-Technologie von METTLER TOLEDO ausgestattet, die eine kontinuierliche Wägegenauigkeit gewährleistet. proFACT justiert die Waage automatisch, wenn sich die Umgebungstemperatur ändert.

Der Kalibrierungsprozess dient der Bewertung der Leistung Ihrer Ultramikrowaage. Die Kalibrierung von Ultramikrowaagen sollte nur von einem für Kalibrierungen autorisierten Servicetechniker durchgeführt werden.

Im Rahmen des Kalibrierservices von Ultramikrowaagen nimmt der Techniker in der Regel alle erforderlichen Justierungen vor und bestimmt die Mindesteinwaage. Am Ende des Kalibrierservices werden alle Testresultate im Kalibrierzertifikat dokumentiert, um zu bestätigen, dass Ihre Ultramikrowaage wie erwartet funktioniert. Das Kalibrierzertifikat ist ein notwendiger Bestandteil der Rückverfolgbarkeit von Resultaten.

In den Intervallen zwischen den Kalibrierungen sind Routineprüfungen durch den Benutzer unerlässlich, um frühzeitig über eine mögliche Leistungsabweichung Ihrer Ultramikrowaage zu informieren. Diese könnte zu Wägeresultaten, die nicht Ihren Genauigkeitsanforderungen entsprechen, führen.

Die Good Weighing Practice™ (GWP®) von METTLER TOLEDO ist eine standardisierte, wissenschaftliche Methode zur sicheren Auswahl, Bedienung und Kalibrierung Ihrer Wägeausrüstung. Unser GWP® Verification-Service definiert einen Prüfplan zur Leistung, der auf Ihre Ultramikrowaage und Ihre Anwendungen angepasst ist. Dazu gehören die Kalibrierhäufigkeit, die Prüfhäufigkeit, die Prüfmethoden und die Prüfgewichte, die allesamt in einer auditsicheren Dokumentation aufgeführt sind.

Um mehr darüber zu erfahren, warum die Kalibrierung Ihrer Ultramikrowaage so wichtig ist, lesen Sie unsere FAQ zur Kalibrierung.