Keine Kompromisse bei der Produktsicherheit - METTLER TOLEDO
Fallstudien

Keine Kompromisse bei der Produktsicherheit

Fallstudien

Trockenfrüchte und Trockengemüse

Alle Produkte werden auf die Einhaltung der europäischen Verpackungsverordnung überprüft.
Alle Produkte werden auf die Einhaltung der europäischen Verpackungsverordnung überprüft.

Calabas Industrie wurde 2010 in Frankreich gegründet und ist auf die Logistik, Lagerung und Lohnverpackung von Trockenfrüchten und Trockengemüse spezialisiert. Das Unternehmen legt großen Wert auf hygienische und sichere Prozesse und Produktqualität. Kunden und Verbraucher können sich sicher sein, dass die von ihnen gekauften Produkte frei von Verunreinigungen sind und dem angegebenen Gewicht im Einklang mit der europäischen Fertigpackungsverordnung entsprechen.

Mit insgesamt 10 000 000 verpackten Produkten jährlich, über vier Produktionslinien verteilt, kann Calabas Industrie, wenn es um Lebensmittelsicherheit oder messtechnische Anforderungen geht, keine Abstriche bei Qualität und Zuverlässigkeit machen – die Abläufe müssen den Standards und Vorschriften entsprechen. Im November 2016 erhielt Calabas Industrie die IFS-Zertifizierung, die für Lebensmittelsicherheit steht. Das Unternehmen weigerte sich, bei der Auswahl geeigneter Produktinspektionssysteme Kompromisse zu machen. Nach sorgfältiger Abwägung entschied es sich für METTLER TOLEDO.

Vom Feld bis zur Verpackung – Nichts bleibt unerkannt

Vom globalen Anbietern eingekaufte Rohstoffe wie Nüsse, Rosinen, Linsen, Bohnen und Kichererbsen sind bei ihrer Ankunft vom Feld sauber, wurden aber nicht auf eine Verunreinigung durch Fremdkörper untersucht. Agrarunternehmen prüfen in der Regel nicht, ob ihre Produkte frei von Fremdkörpern wie Metall oder Steinen sind. Im Allgemeinen ist der Lohnverpacker dafür zuständig und das liegt auch in seinem Interesse. Er muss sicherstellen, dass die Verbraucher keine verunreinigten Produkte erhalten, die ein Risiko für die Gesundheit darstellen könnten.

Seit seiner Gründung vor sechs Jahren verlässt sich das Unternehmen auf die Geräte von METTLER TOLEDO. Das Unternehmen hat insgesamt vier Produktionslinien. Drei davon sind mit den neuesten Kombinationssystemen aus dynamischen Checkweighern und Metalldetektion ausgestattet. Bei der Suche nach zuverlässigen Geräten fiel die Wahl auf METTLER TOLEDO, da die Lösungen dieses Unternehmens am besten in die Fertigungslinie passten. Die vierte Fertigungslinie wird insbesondere für die Überwachung von Trockengemüse benutzt. Daher war es erforderlich, sich auf ein Kombi-System aus Checkweigher und Röntgeninspektion verlassen zu können.

Case Studies zu ähnlichen Inhalten

Orthomol setzt neue Qualitätsstandards mit Kontrollwägetechnik
Orthomol erzielt mit der neuen zweispurigen C35 AdvancedLine-Kontrollwaage stabile und zuverlässige Wägeresultate.
Optimale Lebensmittelsicherheit und Qualitätskontrolle sicherstellen
Heinrichsthaler optimiert kontinuierlich die Effektivität der Produktionsanlagen, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Das Unternehmen hat fünf jeweils aus...
Der Backwarenhersteller La Provence setzt auf Produktinspektionssysteme
2016 erwarb La Provence eine neue Produktionslinie für Kekse und wandte sich auf der Suche nach neuen Inspektionssystemen zur Maximierung der Endprodu...
Bell Food Group
Die Fallstudie zum Thema Röntgeninspektion erläutert, wie der Fleischverarbeiter Bell Food Group seine Burger-Patties zuverlässig auf Fremdkörper sowi...
Thank you for visiting www.mt.com. We have tried to optimize your experience while on the site, but we noticed that you are using an older version of a web browser. We would like to let you know that some features on the site may not be available or may not work as nicely as they would on a newer browser version. If you would like to take full advantage of the site, please update your web browser to help improve your experience while browsing www.mt.com.