Kopfttransmitter für die Zucker-, Stärke- und Hefeproduktionsstätten - METTLER TOLEDO

Kopfttransmitter für die Zucker-, Stärke- und Hefeproduktionsstätten

Kompakte Bauweise in der analytischen Messung

Kopfttransmitter für die Zucker-, Stärke- und Hefeproduktionsstätten
Kopfttransmitter für die Zucker-, Stärke- und Hefeproduktionsstätten

Kopfmontierte Temperaturtransmitter sind in Produktionsstätten für Zucker, Stärke und Hefe bereits seit Jahrzehnten ein gewohnter Anblick. Die Kalibrierung analytischer Sensoren erfordert jedoch einen Transmitter mit Tasten und einer Anzeige. Damit war der Einsatz kompakter Kopftransmitter für analytische Sensoren ausgeschlossen – bis jetzt!

Zucker-, Stärke- und Hefeproduktionsstätten sind mit zahlreichen Messinstrumenten ausgestattet, von denen die meisten wartungsfrei sind („Fit and Forget“). Auf Grund ihres unauffälligen Designs und der nicht vorhandenen lokalen Mensch-Maschine-Schnittstelle bleiben sie praktisch unbemerkt.

Analytische Sensoren hingegen erfordern auf Grund der häufigen Kalibrierungen noch immer einen Transmitter, der groß genug ist, um Tasten und eine Anzeige zu integrieren.  METTLER TOLEDO ist neue Wege gegangen. Mit dem neuen M100 präsentiert METTLER TOLEDO den weltweit ersten Transmitter für analytische Messungen in kompakter, kopfmontierter Bauweise.

Intelligenz ist der Schlüssel
Dank der leistungsstarken ISM® Technologie (Intelligent Sensor Management) von METTLER TOLEDO konnte das Konzept einer kombinierten Kopftransmitter-/Sensorbauweise erstmals auf die Erfassung von Analyseparametern angewendet werden. Basierend auf diesem neuen Ansatz bietet METTLER TOLEDO eine Lösung für die Messung von pH-Wert/Redoxpotenzial, Leitfähigkeit und gelöstem Sauerstoff, die sich durch minimalen Platzbedarf und äußerst einfache Handhabung auszeichnet.

„Plug and Measure“ macht eine Anzeige überflüssig
Grundlage für diesen Fortschritt in der Feldinstrumentierung ist die ISM-Technologie, mit der Sensoren von einem dezentralen Standort wie z. B. einer Werkstatt aus bequem kalibriert werden können. Die kalibrierten Sensoren sind mühelos vor Ort austauschbar. Diese so genannte „Plug and Measure“-Funktion erlaubt einen schnellen und fehlerfreien Messbeginn an der Messstelle und erfordert kein spezielles Know-how. „Plug and Measure“ macht also eine lokale Schnittstelle am M100 überflüssig.

Eigensicher
Die neue Serie der 2-Leiter-Transmitter ist für alle Anwendungen der Lebensmittel-, Chemie- und Pharmaindustrie konzipiert und als eigensicher für die gefahrlose Installation in Ex-Bereichen zertifiziert.

Online-Sensordiagnose
Das HART® Protokoll des M100 ermöglicht nicht nur die Konfiguration des Transmitters, sondern auch die Integration fortschrittlicher ISM-Tools zur Sensordiagnose, z. B. der dynamische Lebensdauerindikator (DLI) und der adaptive Kalibrier-Timer (ACT), die Echtzeitdaten über den Sensorzustand liefern. Diese Werkzeuge dienen der vorbeugenden Wartung und tragen zur Optimierung der Anlagenverfügbarkeit, der Zuverlässigkeit der Messstelle, der Prozesseffizienz und der Sicherheit bei.

Der Support aller führenden Bestandsmanagement-Tools, darunter AMS (Emerson), PDM (Siemens) und der offene Standard FDT/DTM, gewährleistet eine umfassende Kompatibilität und den Fernzugriff auf Sensordiagnosedaten.

Thank you for visiting www.mt.com. We have tried to optimize your experience while on the site, but we noticed that you are using an older version of a web browser. We would like to let you know that some features on the site may not be available or may not work as nicely as they would on a newer browser version. If you would like to take full advantage of the site, please update your web browser to help improve your experience while browsing www.mt.com.