Die Zukunft liegt in der Sensortechnologie 4.0 - METTLER TOLEDO

Die Zukunft liegt in der Sensortechnologie 4.0

In der pharmazeutischen Herstellung werden Echtzeitdiagnosen, einfache Netzwerkintegration und überprüfbare Messresultate immer wichtiger.  Welche Anforderungen müssen intelligente Sensoren erfüllen, um Prozesstechnologien der nächsten Generation zu ermöglichen?

Intelligente Sensoren
Intelligente Sensoren
Die Zukunft liegt in der Sensortechnologie 4.0
Intelligente Sensoren

Die pharmazeutische Industrie muss die strengsten Vorschriften einhalten und aufgrund des anhaltenden Preisdrucks gleichzeitig die Produktionseffizienz steigern. Damit steigen auch die Anforderungen an die Prozessautomatisierung. Messsensoren sind bei automatisierten Produktionsprozessen im Zeitalter der Industrie 4.0 und des Industrial Internet of Things (IIoT) von entscheidender Bedeutung.

Eine Prozessrevolution

Moderne intelligente Sensoren mit Netzwerkfunktionen liefern eine Fülle von zusätzlichen Daten, mit denen sich die Effizienz, Qualität und Sicherheit von automatisierten Produktionsprozessen verbessern lassen.  Beispielsweise kann ein pH-Sensor mit integrierten Diagnosefunktionen genau rechtzeitig ausgetauscht werden, bevor er während eines teuren Reaktionsprozesses ausfällt. Ein Metalldetektor überwacht kontinuierlich kritische Parameter, um die Testhäufigkeit zu senken und Benutzer über potentielle Probleme zu informieren.

Wägesensoren – Fehlersuche

Bei Anwendungen mit extrem engen Toleranzen werden Wägesensoren zum Dosieren von Materialien in Reaktoren und zum Überprüfen des endgültigen Produktgewichts verwendet. Bei Ungenauigkeiten wird eine sofortige Warnung an das Steuerungssystem gesendet, sodass eine rechzeitige Fehlersuche durchgeführt werden kann, um die Produktqualität und Prozesssicherheit sicherzustellen.

Die Zukunft liegt in der Sensortechnologie 4.0
Intelligente Sensoren

Integrierte Diagnosefunktionen verhindern Ausfälle

Hochmoderne Wägetechnologie für die Automatisierung basiert auf intelligenten Wägezellen mit integrierten Mikroprozessoren, wobei die Signalverarbeitung direkt an der eigentlichen „Arbeitsstation“ erfolgt. Somit werden Datenübertragungsfehler vermieden und die Genauigkeit und Konsistenz von Messresultaten verbessert. Dank Ferndiagnosefunktionen über cloudbasierte Systeme ist eine frühzeitige Erkennung potentieller Probleme möglich und Serviceanbieter können unmittelbar reagieren, sodass kostspielige Ausfallzeiten vermieden werden.

Kontinuierliche Verbesserung

Aus der Möglichkeit zur Erfassung von so umfangreichen Mess- und Diagnosedaten lässt sich eine neue, verbesserte Methode zur Prozesssteuerung und Optimierung umsetzen – eine Voraussetzung für das Zeitalter der Industrie 4.0. Intelligente Sensoren stellen die Weichen für weniger Ausfallzeiten, schnellere Fehlersuche und weniger Abfall/Ausschuss. Dadurch wird eine allgemeine Verbesserung der Qualität, Compliance und Produktivität sichergestellt.

Thank you for visiting www.mt.com. We have tried to optimize your experience while on the site, but we noticed that you are using an older version of a web browser. We would like to let you know that some features on the site may not be available or may not work as nicely as they would on a newer browser version. If you would like to take full advantage of the site, please update your web browser to help improve your experience while browsing www.mt.com.