Thermomechanische Analyse (TMA) | METTLER TOLEDO
TMA/SDTA1

Thermomechanische Analyse (TMA)

Unkomplizierte und zuverlässige Bestimmung des Wärmeausdehnungskoeffizienten durch thermomechanische Analysen

 

Thermomechanische Analyse (TMA)

Thermische Ausdehnungskoeffizienten werden mit thermomechanischen Analysegeräten mit einer Auflösung im Nanometerbereich von -150 bis 1.600 ...

Thermische Ausdehnungskoeffizienten werden mit thermomechanischen Analysegeräten mit einer Auflösung im Nanometerbereich von -150 bis 1.600 °C genau und präzise bestimmt.

 


TMA/SDTA

Die thermomechanische Analyse (TMA) wird zur Messung der temperaturbedingten Dimensionsänderungen eines Materials verwendet. Thermische Expansion und Effekte wie etwa Erweichung, Kristallisation oder Fest-Fest-Phasenübergänge legen die potenziellen Anwendungsmöglichkeiten eines Materials fest und liefern wichtige Informationen zu dessen Zusammensetzung. Viskoelastisches Verhalten kann durch Variation der angelegten Kraft (DLTMA-Modus) untersucht werden.

 

Das TMA/SDTA 2+ enthält Schweizer Präzisionsmechanik und ist in vier Ausführungen mit Ofensystemen – optimiert für Messungen zwischen 150 und 1.600 °C – erhältlich.

Das TMA/SDTA 2+ ist das einzige Instrument auf dem Markt, das die Probentemperatur in allen Betriebsarten sehr nah an der Probe misst. Dadurch kann die Temperatur durch Verwendung von Referenzsubstanzen (z. B. mithilfe der Schmelzpunkte von reinen Metallen) oder durch eine Längenänderung angepasst werden. Das SDTA-Signal ist die Differenz zwischen der gemessenen Probentemperatur und der anhand eines Modells errechneten Referenztemperatur. Das bedeutet, dass neben der Längenänderung auch das gleichzeitig gemessene SDTA-Signal als Messgrösse zur Verfügung steht. In vielen Fällen kann dies die korrekte Interpretation der Messkurve erleichtern.

 

Weiter Messbereich

16.000.000 Messwerte stehen über den gesamten Messbereich von ±5 mm zur Verfügung. Sie können also kleine und grosse Proben (max. 20 mm) mit einer Auflösung von 0,5 nm messen, ohne den Wägebereich zu ändern.

 

Temperaturregelung

Der mechanische Teil der Messzelle ist in einem temperierten Gehäuse verbaut. Dies gewährleistet höchste Genauigkeit bei der Bestimmung von Ausdehnungskoeffizienten.  Ausserdem wird Wasser aus dem Zirkulator verwendet, um den Ofen zu kühlen und Kühlzeiten zu reduzieren.

 

Definierte Ofenatmosphäre


Die Ofenkammer kann mit einem definierten Gas geflutet werden. Dieser Vorgang wird von einer Software kontrolliert – damit ist es extrem einfach, zwischen einer inerten Atmosphäre und reaktiven Bedingungen zu wechseln.


 

Produkte & Daten

 
Produkte & Daten
 
Temperaturbereich
Max. Probenlänge
Längenauflösung
Force-Bereich
SDTA-Auflösung
TemperaturbereichRaumtemperatur bis 1100 ℃
Max. Probenlänge20 mm
Längenauflösung0,5 nm
Force-Bereich-0,1 bis 1 N
SDTA-Auflösung0,005 °C
DLTMA-Frequenzen0,01 bis 1 Hz
TemperaturbereichRaumtemperatur bis 1600 ℃
Max. Probenlänge20 mm
Längenauflösung0,5 nm
Force-Bereich-0,1 bis 1 N
SDTA-Auflösung0,005 °C
DLTMA-Frequenzen0,01 bis 1 Hz
Temperaturbereich-80 bis 600 °C
Max. Probenlänge20 mm
Längenauflösung0,5 nm
Force-Bereich-0,1 bis 1 N
SDTA-Auflösung0,005 °C
DLTMA-Frequenzen0,01 bis 1 Hz
Temperaturbereich-150 bis 600 ℃
Max. Probenlänge20 mm
Längenauflösung0,5 nm
Force-Bereich-0,1 bis 1 N
SDTA-Auflösung0,005 °C
DLTMA-Frequenzen0,01 bis 1 Hz
Vergleich

Dokumentation

Produkt-Broschüren

TMA/SDTA 2+
Mit der thermomechanischen Analyse (TMA) werden Dimensionsänderungen einer Probe als Funktion der Temperatur gemessen. Thermische Ausdehnung und Effek...
STARe Excellence Software Brochure
Thermal analysis is a well-established analytical method that is widely used in many different fields. It provides laboratories with valuable results...

Service

+43 1 604 1990
Service anrufen

Entdecken Sie unsere Serviceleistungen – massgeschneidert für Ihre Geräte

Wir bieten Ihnen während der gesamten Lebensdauer Support und Wartungsleistungen für Ihre Messgeräte – von der Installation über die vorbeugende Wartung und Kalibrierung bis hin zur Reparatur.

Applikationen

Neue Applikationen, Besprechung analytischer Themen, praktische Tipps

Thermal Analysis Applications
Differential Scanning Calorimetry (DSC) Webinar
Thermal Analysis Techniques for the Chemical Industry – Theory and Applications
Thermal Analysis Applications for the Petrochemical Industry
Heat capacity determination of metals above 700 °C
Thermal Analysis Applications for the Characterization of Food
The Characterization of Pharmaceuticals Using Thermal Analysis
Thermal Analysis Guide
High-Speed DSC – Obtain Unique Insights into Your Materials
Thank you for visiting www.mt.com. We have tried to optimize your experience while on the site, but we noticed that you are using an older version of a web browser. We would like to let you know that some features on the site may not be available or may not work as nicely as they would on a newer browser version. If you would like to take full advantage of the site, please update your web browser to help improve your experience while browsing www.mt.com.