Partikelgrössenanalyse zur Prozessoptimierung - METTLER TOLEDO
White Paper

Partikelgrössenanalyse zur Prozessoptimierung

White Paper

Partikelcharakterisierung von kleineren Laborreaktoren bis hin zu Grossreaktoren in Serienproduktionen

Partikelgrößenanalyse zur Prozessoptimierung
Partikelgrößenanalyse zur Prozessoptimierung

In diesem White Paper werden einige der gängigsten Methoden zur Partikelgrössenanalyse vorgestellt. Zudem wird erläutert, wie diese für die effektive Entwicklung von Produkten mit hochwertigen Partikeln eingesetzt werden können.  Wissenschaftler können nun Offine-Geräte für die Partikelgrößenanalyse mit Instrumenten zur In-Prozess-Partikelcharakterisierung kombinieren, um Prozesse zu optimieren und zu verbessern.  Es werden Beispiele vorgestellt, bei denen die Wissenschaftler durch den Kombinationsansatz folgende Ziele erreichen:

  • Entwickeln eines detaillierten Prozessverständnisses durch unmittelbares Messen von Änderungen in der Partikelgröße und -anzahl bei variierenden Prozessparametern
  • Ermitteln der erforderlichen Betriebsbedingungen, um gebrauchstaugliche Partikel konsistent herzustellen
  • Überwachen und Korrigieren von Prozessabweichung während kontinuierlicher oder Chargenproduktion
  • Vermeiden von Zeitverzögerungen und Fehlern im Zusammenhang mit der Probennahme, Vorbereitung und der Offline-Analyse

Zu den gängigen Anwendungen gehören Kristallisation, Emulgierung, Suspensionen, Flockung, Dispersionen, Homogenisierung, Nassmahlung, Polymerisation, Mikroverkapselung, Öl-Wasser-Abscheidung, Zerfall und Auflösung.

Thank you for visiting www.mt.com. We have tried to optimize your experience while on the site, but we noticed that you are using an older version of a web browser. We would like to let you know that some features on the site may not be available or may not work as nicely as they would on a newer browser version. If you would like to take full advantage of the site, please update your web browser to help improve your experience while browsing www.mt.com.