Kinnerton investiert in sichere, flexible Technologie | METTLER TOLEDO
Fallstudien

Kinnerton legt den Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft mit METTLER TOLEDO

Fallstudien

Zugeschnitten auf die Kundenbedürfnisse: zuverlässige und flexible Produktinspektionslösungen für Schokolade

Kinnerton ist der größte unabhängige Hersteller von Schokolade und innovativen Süßwaren in Großbritannien. Zur Sicherung des Wettbewerbsvorsprungs auf einem zunehmend globalisierten Markt investierte Kinnerton kürzlich in Metallsuch- und Röntgeninspektionssysteme von METTLER TOLEDO. Diese weise Entscheidung ermöglicht Kinnerton die Erfüllung aktueller Verfahrensregeln des Handels.

Mike Gee, technischer Direktor des Standorts, erklärt: „Unsere Entscheidung, in Produktinspektionssysteme zu investieren, beruhte nicht auf einem Problem mit Fremdkörpern in unseren Produkten, da wir dies tatsächlich nicht haben! Vielmehr suchten wir nach robusten Systemen zur Fremdkörpererkennung, die auf das Handling sowohl unserer aktuellen Verpackungsformate als auch zukünftiger, möglicherweise komplexerer Verpackungen ausgelegt sind, um langfristig die Erfüllung geltender Verfahrensregeln des Handels sicherzustellen. Auslöser für diese Entscheidung war also der Wunsch nach Zukunftssicherheit des Standorts.“

 

Britischer Schokoladenhersteller legt den Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft mit Produktinspektionstechnologie von METTLERTOLEDO.

Planung für zukünftige Verpackungsformate

Einer der Hauptgründe für die Entscheidung von Kinnerton, Röntgeninspektionssysteme anzuschaffen, war die Einführung einer neuen Produktreihe, darunter ein Netz mit Schokoladenkugeln, die in Folie verpackt sind. „Wir wussten, dass Fremdkörper in einem solch verpackten Produkt nur mit Röntgeninspektion detektierbar sind“, erläutert Nick Raby. „Anstatt jedoch einfach ein beliebiges Röntgeninspektionssystem für diese spezielle Linie anzuschaffen, suchten wir nach einem System, dass sich im Laufe der Zeit optimal an die wachsende Vielfalt neuer Verpackungsformate anpassen lässt. Wir wollten zudem sicherstellen, dass das neue System die erforderliche Flexibilität zur Inspektion zukünftiger verpackter Produkte jeglicher Art aufweist.“ Nach einer intensiven Marktstudie entschied sich Kinnerton für den Kauf eines X33-Röntgeninspektionssystems mit Blasdüse zur Produktausschleusung sowie von vier T-Serie Trichter-Metallsuchgeräten.

Beeindruckende Inspektionsraten mit METTLER TOLEDO-Systemen

„Wir testeten das X33-System einen Tag lang mit unseren neuen Schokoladenkugeln in Folie und waren beeindruckt von der gleichbleibend hohen Erkennungsempfindlichkeit und der niedrigen Fehlausschleusrate bei Inspektionsgeschwindigkeiten von 30 bis 80 Netzbeuteln pro Minute“, erklärt Nick Raby. „Das X33-System wurde 2014 am Ende einer vorhandenen Produktionslinie installiert und fungiert als kritischer Kontrollpunkt (CCP) bei der Inspektion folienverpackter Schokoladenkugeln in Netzbeuteln mit 45 g bis 180 g Gewicht.“ Sowohl Mike Gee als auch Nick Raby wissen zudem die reibungslose Installation zu schätzen.

Garantierte Qualität mit T-Serie Metallsuchgeräten

„Jedes neue Metallsuchgerät sollte durch einwandfreien Betrieb die erstklassige Qualität unserer Produkte sicherstellen“, so der technische Direktor Mike Gee. „Deshalb wählten wir  T-Serie  Metallsuchgeräte von METTLER TOLEDO für unsere Verpackungslinien – auch weil sie branchenweit den geringsten Platzbedarf aufweisen.“ T-Serie Metallsuchgeräte wurden für den Einsatz in vertikalen Verpackungsanwendungen entwickelt. Sie erkennen alle Arten von Metallfremdkörpern, einschließlich nichtmagnetischer Edelstähle, in frei fallenden Produkten vor dem Verpacken und Versiegeln. Die Metallsuchgeräte wurden jetzt an drei Verpackungslinien installiert, wo sie zahlreiche mit Schokolade überzogene Produkte prüfen. 

Fallstudien

Optimale Lebensmittelsicherheit und Qualitätskontrolle sicherstellen
Heinrichsthaler optimiert kontinuierlich die Effektivität der Produktionsanlagen, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Das Unternehmen hat fünf jeweils aus...
Der Backwarenhersteller La Provence setzt auf Produktinspektionssysteme
2016 erwarb La Provence eine neue Produktionslinie für Kekse und wandte sich auf der Suche nach neuen Inspektionssystemen zur Maximierung der Endprodu...
Bell Food Group
Die Fallstudie zum Thema Röntgeninspektion erläutert, wie der Fleischverarbeiter Bell Food Group seine Burger-Patties zuverlässig auf Fremdkörper sowi...
Lake Champlain Chocolates versüßt die Qualität
Der kostenlose Anwenderbericht beschreibt, wie Lake Champlain Chocolates durch Einsatz eines Kombinationssystems aus Kontrollwaage und Metalldetektor...
Thank you for visiting www.mt.com. We have tried to optimize your experience while on the site, but we noticed that you are using an older version of a web browser. We would like to let you know that some features on the site may not be available or may not work as nicely as they would on a newer browser version. If you would like to take full advantage of the site, please update your web browser to help improve your experience while browsing www.mt.com.